Pfeil nach rechts

Josef Stalin

Der georgische Schustersohn Josef Stalin riss nach Lenins Tod die Macht in der Sowjetunion an sich. Seiner brachialen Industrialisierungspolitik fielen Millionen Menschen zum Opfer. Im "Großen Terror" ließ er tatsächliche und vermeintliche Gegner verurteilen und viele hinrichten. Der größte Triumph des "Generalissimus": der Sieg über Hitler-Deutschland.

Alle Beiträge

Geschichte einer explosiven Idee Ein Cocktail für Molotow

Eine Flasche Brennstoff, zwei Streichhölzer - so bekämpften finnische Soldaten einst sowjetische Panzer. Der schwarzhumorige Spitzname der Finnen für die primitive Handgranate wurde weltbekannt. Von Martin Pfaffenzeller
8. Februar 2019, 15:54 Uhr

Mensch-Affe-Mischwesen Die Legende von Stalins Frankenstein

Ein sowjetischer Forscher wollte 1927 Schimpansen in Westafrika mit Menschensperma befruchten. Aus seinen Experimenten entstand ein Mythos: Plante Stalin tatsächlich, Affenmenschen als Arbeiter und Krieger zu züchten? Von Martin Pfaffenzeller
7. Januar 2019, 09:33 Uhr

Kunstevent "DAU" In Berlin darf keine Mauer gebaut werden

Vier Wochen lang sollte ein Gebäudekomplex mitten in Berlin mit einer Betonmauer abgeriegelt werden, um dahinter ein diktatorisches System erlebbar zu machen. Doch nun muss das Mega-Kunstprojekt abgesagt werden.
20. September 2018, 23:48 Uhr

Stalins Städte in der DDR Moskaus kleine Schwestern

Monumentale Straßen und Plätze, ganz wie in Stalins Sowjetunion - per Radikalumbau der Stadtzentren wollte die SED Macht demonstrieren. Viele Pläne der frühen DDR-Jahre blieben Makulatur. Von Corina Kolbe
31. August 2018, 13:10 Uhr

Mega-Kunstevent "DAU" In Berlin soll eine Mauer gebaut werden

Ab Oktober soll es in Berlin wieder eine Mauer geben - aber nur als Rahmen für das Mega-Kunstevent "DAU". Dahinter steckt der russische Regisseur Khrzhanovski mit dem wohl irrsten Filmprojekt der Geschichte. Von Hannah Pilarczyk
28. August 2018, 20:21 Uhr

Doppelgänger der Mächtigen Es kann nicht nur einen geben

Ist er's oder ist er's nicht? Doubles dienten als Schutzschilde für Diktatoren, Generäle und Politiker. Nur selten lüfteten sie ihr Geheimnis. Und manche schämten sich später für ihre Ähnlichkeit. Von Solveig Grothe
23. März 2017, 13:35 Uhr

Stalins Sohn "Schaffte es nicht einmal, sich zu erschießen"

Millionen Rotarmisten nahm die deutsche Wehrmacht nach dem Überfall auf die Sowjetunion gefangen - auch Stalins Sohn Jakow. 1943 starb er im KZ Sachsenhausen. Suchte er in seiner Verzweiflung selbst den Tod? Von Marc von Lüpke
22. Juni 2016, 11:09 Uhr

In sieben Schritten Wie Stalin die X-Akten öffnete

Im Zickzack durch die Weltgeschichte: Jeden Monat begibt sich Danny Kringiel auf eine absurde Zeitreise - und entdeckt, dass irgendwie alles mit allem zu tun hat. Selbst Schnurrbärte mit Außerirdischen.
14. März 2016, 10:20 Uhr