„Welle“-Star Jürgen Vogel: „Ganz süß - aber die Zähne!?!“

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2008

Er probiert sich gern aus, kennt keine Angst - und was andere über ihn sagen, schert ihn wenig. Jetzt spürt Jürgen Vogel, 39, als Star des Kinofilms „Die Welle“ der Frage nach, wo Faschismus beginnt. Begegnung mit einem amüsanten, ernsthaften, unberechenbaren Künstler. mehr...

Jürgen Vogel über „Die Welle“: „Es ist toll, wenn alle an deinen Lippen hängen“

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2008

In „Die Welle“ lässt ein Lehrer seine Klasse Diktatur spielen - mit fatalen Folgen. Der Film kommt Donnerstag ins Kino, mit Jürgen Vogel als Lehrer und Jennifer Ulrich als rebellischer Schülerin. Im Interview sprechen sie über Tücken elitärer Gruppen und Verführung durch Macht. mehr...

„Ein Freund von mir“: Nackt im Porsche

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2006

In diesem Film stimmt alles - „Ein Freund von mir“ von Sebastian Schipper ist Jungsfilm, Roadmovie und Liebesgeschichte in einem. Dennoch plagt ihn ein Luxusproblem: Die Hauptdarsteller Daniel Brühl und Jürgen Vogel geben nicht immer Vollgas. mehr...

Brühl und Vogel: Premieren-Tour in Bestzeit

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2006

Die deutschen Schauspieler Daniel Brühl und Jürgen Vogel erhalten einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde: In zwölf Stunden haben sie sechs Premieren ihres neuen Films „Ein Freund von mir“ besucht. mehr...

STARS: Der Kino-Kraftkerl

DER SPIEGEL - 21.08.2006

Jürgen Vogel ist der größte Instinktschauspieler des deutschen Films. Nun verkörpert er in dem Psychodrama „Der freie Wille“ einen Vergewaltiger. mehr...

Nachwuchs-Sänger Jürgen Vogel: „Es war ein wahnsinniges Risiko“

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2005

Für den Film „Keine Lieder über Liebe“ trat Jürgen Vogel erstmals als Sänger der Rockgruppe Hansen Band in Erscheinung. Mit SPIEGEL ONLINE sprach der 37-jährige Schauspieler über das Risiko, einen ganzen Film zu improvisieren und sein Lampenfieber auf der Bühne. mehr...

Kuck mal, ein Gedicht

KulturSPIEGEL - 31.12.2001

Früher fotografierte er Jeans, jetzt macht er Werbung für Lyrik: In „Poem“ erzählt Regisseur Ralf Schmerberg das Drama des Menschseins - in Versen. mehr...

Interview mit Jürgen Vogel: „Wir machen die uninteressantesten Filme“

SPIEGEL ONLINE - 28.09.2001

Der Schauspieler Jürgen Vogel über seinen neuen Film „Sass“, die künstlerische Malaise des deutschen Kinos, den Traum von Cannes und die Vorbildfunktion der Amerikaner. mehr...

SCHAUSPIELER: Schattenmann und Kanalratte

DER SPIEGEL - 29.12.1997

Jürgen Vogel, der schnoddrige Anti-Star des neuen deutschen Films, will in der Pennerballade „Fette Welt“ beweisen: Schauspielerei ist eigentlich Politik. mehr...