„Kollege Schmidt?“

SPIEGEL Biografie - 19.11.2015

Der im August 2015 verstorbene ehemalige Regierungssprecher Klaus Bölling erinnerte sich 2009 an die publizistische Karriere Schmidts – ein bisher unveröffentlichter Text. mehr...

GESTORBEN: KLAUS BÖLLING, 86

DER SPIEGEL - 10.11.2014

Gestorben: KLAUS BÖLLING; Er war der perfekte Regierungssprecher: gut informiert, eloquent und charmant. Als Sohn eines preußischen Beamten in Potsdam geboren, ging Bölling in Berlin-Zehlendorf zur Schule und wurde noch als Flakhelfer eingezogen.… mehr...

SPD-Politiker: Ex-Regierungssprecher Klaus Bölling ist tot

SPIEGEL ONLINE - 02.11.2014

Journalist, Politiker, Regierungssprecher: Der deutsche Publizist Klaus Bölling ist tot. Er war ein enger Vertrauter des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt. mehr...

Vergiftetes Kompromissangebot

DER SPIEGEL - 25.01.2010

Nr. 2/2010, Polen: Ex-Botschafter Janusz Reiter über Warschauer Ängste im Streit um Erika Steinbach mehr...

Interview mit Klaus Bölling: „Krisenstab muss Entführern nachgeben“

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2006

Die Entführer der beiden Deutschen im Irak haben der Bundesregierung ein Ultimatum gestellt und drohen mit der Ermordung ihrer Geiseln. SPIEGEL ONLINE sprach mit Klaus Bölling, der 1977 Mitglied des Krisenstabs bei der Entführung von Hanns Martin Schleyer war. mehr...

Klaus Bölling zur SPD-Krise: „Jetzt muss Schröder stehen“

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2003

Klaus Bölling erlebte 1982 als Regierungssprecher von Helmut Schmidt das Ende der sozialliberalen Koalition. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE zieht er Parallelen zur jetzigen Lage von Gerhard Schröder. Wie einst so müsse auch heute den Kanzlerkritikern klar gemacht werden, dass nur das staatlich geleistet werden könne, was die Wirtschaftskraft des Landes hergebe. mehr...

JOURNALISTEN: Sprachloses Sprachrohr

DER SPIEGEL - 18.11.2002

Kaum inthronisiert, hat Regierungssprecher Belá Anda bereits ein Problem mit seiner neuen Rolle. Der Ex-Journalist beweist, wie riskant der Wechsel in die Politik mitunter ist. Seit Helmut Kohl besticht das Amt vor allem durch eines: Bedeutungslosigkeit. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Harter Staat, Schleyers Not

DER SPIEGEL - 30.06.1997

Das RAF- und Mogadischu-Drama „Todesspiel“ hat die Deutschen beunruhigt. Von Klaus Bölling mehr...

RÜCKSPIEGEL: Zitate, Der SPIEGEL berichtete . . .

DER SPIEGEL - 21.06.1993

Klaus Bölling in der Weltwoche zum SPIEGEL-Gespräch mit Brigitte Seebacher-Brandt über das Erbe ihres Mannes in Nr. 24/1993: Nur Scharping war da, hat Brigitte Seebacher-Brandt, die Witwe des großen deutschen Sozialdemokraten, auf die Frage eines… mehr...

Fragen an Klaus Bölling

DER SPIEGEL - 17.04.1989

KLAUS BÖLLING, 60. Der gelernte Journalist war, mit Unterbrechung von einem Jahr, von 1974 bis zum Ende der sozialliberalen Koalition 1982 Chef des Bundespresseamtes. Im Gegensatz zum neuen Regierungssprecher Hans ("Johnny") Klein hatte Bölling, der zur Zeit Publizistik an der FU Berlin lehrt, nie Ministerrang. mehr...