Pfeil nach rechts

Klaus Ernst

Alle Beiträge

Bundestagswahlkampf Linke tritt mit achtköpfigem Spitzenteam an

Weder Gregor Gysi allein, noch eine Doppelspitze mit Sahra Wagenknecht: Die Linke setzt für den Bundestagswahlkampf auf ein Spitzenteam aus acht Personen. Neben Gysi und Wagenknecht sollen unter anderem auch Dietmar Bartsch und Klaus Ernst dazugehören.
21. Januar 2013, 13:04 Uhr

Neue Parteichefs Kipping und Riexinger führen tief zerstrittene Linke

Auf einem dramatischen Parteitag hat die Linke ihre neuen Vorsitzenden gewählt: Katja Kipping bekam im ersten Wahlgang gut zwei Drittel der Stimmen. Im zweiten Wahlkang wurde es knapp: Bernd Riexinger, Lafontaine-Freund und Vertreter des linken Flügels, gewann gegen Reformer Dietmar Bartsch.
2. Juni 2012, 21:02 Uhr

Linken-Parteitag Offener Streit zwischen Gysi und Lafontaine

Die zerstrittene Linke kämpft auf ihrem Parteitag erbittert um ihre Positionen - in Göttingen grenzt sich Fraktionschef Gysi deutlich von seinem langjährigen Weggefährten Lafontaine ab. Nur die Sorge vor einem Bruch eint die beiden noch. Von Björn Hengst
2. Juni 2012, 19:18 Uhr

Parteitag der Linken Zerreißprobe in Göttingen

Die Linke ringt in Göttingen um ihre Existenz. Gregor Gysi und Parteichef Klaus Ernst warnten vor einer Spaltung der Partei, Oskar Lafontaine dagegen beschwor die Delegierten, dieses Wort nicht mehr in den Mund zu nehmen. Um die Parteiführung wird es eine Kampfabstimmung geben.
2. Juni 2012, 17:21 Uhr

Ex-Parteichef Bisky Linke bietet "Super-Horror-Show"

Der Führungsstreit in der Linken lässt selbst altgediente Funktionäre verzweifeln. Der frühere Parteichef Bisky bezeichnete die aktuelle Krise als "Super-Horror-Show". Ein Politologe prophezeit der Linken bereits den Abstieg zur Regionalpartei.
26. Mai 2012, 18:53 Uhr

Gerangel um Linken-Spitze Ernst schlägt Wagenknecht als Parteichefin vor

Linken-Chef Ernst hat einen weiteren Namen in die Diskussion über die künftige Parteispitze eingebracht: Sahra Wagenknecht. Die Lebensgefährtin Oskar Lafontaines besitze Ausstrahlung über die Partei hinaus. Inzwischen gibt es acht Bewerber für den Posten - und es könnten noch mehr werden.
23. Mai 2012, 18:49 Uhr

Lafontaine verzichtet auf Parteivorsitz Die Linke - ein Trümmerhaufen

Es ist ein typischer Lafontaine: Erst wollte er noch mal Linken-Chef werden, jetzt hat er abgesagt - weil ein Teil der Partei seine Kandidatur ablehnte. Wird auch Rivale Bartsch seine Bewerbung zurückziehen? Ein Frauen-Duo an der Spitze der düpierten Partei wird immer realistischer. Von Florian Gathmann und Björn Hengst
22. Mai 2012, 19:56 Uhr

Medienschelte bei der Linken Ihr seid so böse!

Die Linke und die Medien? Gejammer über die "böse bürgerliche Presse" gehört bei den Genossen zum guten Ton. Jetzt hat ausgerechnet das parteinahe "Neue Deutschland" Einwände gegen einen geplanten Gastbeitrag von Linke-Chef Ernst. Der Bayer witterte sogleich Zensur. Von Björn Hengst
30. April 2012, 17:52 Uhr

Linke in der Krise Protestpartei a.D.

Der Aufstieg der Piraten erschüttert keine Partei so sehr wie die Linke. Denn die Newcomer laufen den Genossen bei den Protestwählern den Rang ab. Die Linke sieht inzwischen reichlich alt aus - ihr droht der Niedergang. Von Björn Hengst
29. April 2012, 08:07 Uhr

Machtkampf bei den Linken Bisky unterstützt Lafontaine-Rivalen Bartsch

Dietmar Bartsch erhält prominente Hilfe für seine Kandidatur als Linken-Chef: Der frühere Vorsitzende Lothar Bisky hat sich für Bartsch als künftigen Parteichef ausgesprochen. Damit positioniert sich der 70-Jährige auch gegen Oskar Lafontaine, dem Interesse an dem Posten nachgesagt wird.
23. April 2012, 17:30 Uhr

Führungsdebatte nach Lötzsch-Rücktritt Linke ignorieren Maulkorb-Erlass

Bloß keine Personaldebatte vor den Wahlen in Schleswig-Holstein und NRW - so lautet die Direktive der Linken-Spitze nach dem Rücktritt von Parteichefin Gesine Lötzsch. Doch viele Genossen sehen das anders: Sie wollen Klarheit über die möglichen Pläne von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht. Von Björn Hengst
12. April 2012, 13:56 Uhr

Rücktritt von Linke-Chefin Lötzsch Bahn frei für Wagenknecht und Bartsch

Der Rücktritt von Linken-Chefin Lötzsch hat selbst Parteifreunde überrascht,  dennoch kommt der Schritt manchen Genossen gelegen: Der Streit über die künftige Führung könnte sich so von selbst lösen. Vieles spricht jetzt für das Duo Wagenknecht und Bartsch, mit Oskar Lafontaine als Spitzenkandidat. Von Björn Hengst
11. April 2012, 12:03 Uhr

Parteivorsitz Linke-Chefin Lötzsch tritt zurück

Sie habe lange überlegt, am Dienstagabend verkündete sie dann ihre Entscheidung: Gesine Lötzsch tritt als Linke-Vorsitzende zurück. Grund sei eine Erkrankung ihres Mannes. Ganz aus der Politik wird sie sich jedoch nicht verabschieden.
10. April 2012, 23:38 Uhr

Mitgliederschwund Die Linke blutet aus

Führungsstreit, Wahlniederlagen, drohende Pleiten in Schleswig-Holstein und NRW: Die Linke plagt sich mit vielen Problemen und hat nach SPIEGEL-Informationen jetzt ein weiteres - die Mitgliederzahl ist erstmals seit der Fusion von Linkspartei und WASG unter 70.000 gesunken. Gregor Gysi ist genervt.
6. April 2012, 18:17 Uhr