Kommunismusdebatte bei Illner: Schnappatmung als Kalkül

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2011

Eine Runde, fast so formelhaft wie ein SED-Parteitag: Gleich drei Kontrahenten von Gesine Lötzsch versuchten sich bei Maybrit Illners ZDF-Talk in der Kunst der Aufregung, die angegriffene Linken-Chefin bewies Steherqualitäten. Lebendig wurde die Debatte, als Theatermacher Claus Peymann eingriff. mehr...

S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Utopie und Terror

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2011

Gesine Lötzsch sorgt mit ihren Ausführungen zum Kommunismus für Aufregung. Es zeigt sich einmal mehr: Wenn es um den Kommunismus geht, versuchen Linke bis heute, Idee und Ausführung zu trennen. Dabei gehören beide zwangsläufig zusammen. mehr...

ZEITGESCHICHTE: „Verbotene Erinnerung“

DER SPIEGEL - 04.08.2008

Der britische Historiker Orlando Figes über die Zerstörung des Privaten unter Stalin, das Doppelleben von Millionen Sowjetbürgern und deren Unfähigkeit, sich der Vergangenheit zu stellen mehr...

DIE RUSSISCHE REVOLUTION - EIN EXPERIMENT: DIE ÄRA DER REVOLUTION

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Keine Idee und keine Bewegung hat das 20. Jahrhundert so geprägt wie der Kommunismus - doch dessen Geschichte bis zu seinem fast lautlosen Zusammenbruch vor knapp zwanzig Jahren lässt sich als eine einzige Kette von Fehlkalkulationen und Katastrophen erzählen. mehr...

WIE ES WIRKLICH WAR: MIT FÄUSTEN UND FORKEN

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Stalins Kollektivierung der Landwirtschaft trieb Millionen in den Hungertod.; FDas Bild, das sich dem französischen Ex-Premierminister Edouard Herriot im August 1933 bei einem Besuch in der Ukraine bot, war erfreulich. In kollektiven… mehr...

CHINA: Verborgener Charme

DER SPIEGEL - 12.06.2006

Ausgerechnet in Asiens Wirtschaftswunderland erlebt Karl Marx ein Comeback. Der Rückgriff auf den Vordenker soll Kurskritiker besänftigen. mehr...

HEINE UND LE COMMUNISME

DER SPIEGEL - 13.02.2006

VON WOLF BIERMANN; Wolf Biermann über Heine und Kommunismus; Heine war zu keiner Zeit Genosse einer Partei, aber ein parteiergreifender Zeitgenosse ist er geblieben: Noch immer wird er geliebt und gehasst - und beides in der Regel von den richtigen… mehr...

Der große Zerstörer

DER SPIEGEL - 01.10.2005

Noch immer gilt Mao Zedong seinen Landsleuten, aber auch vielen Westlern als großer Revolutionär und Philosoph. Die KP ehrt ihren Gründer als bedeutenden Staatsmann. Nun belegt eine neue spektakuläre Biografie, dass Mao mehr Menschen umgebracht hat als Hitler und Stalin. mehr...

Das Stehaufmännchen

DER SPIEGEL - 22.08.2005

Immer wieder scheint Karl Marx beerdigt, immer wieder feiert er Auferstehung. Er gehört zum Kapitalismus wie dessen Krisen, weil er das System der „Plusmacherei“ seziert hat wie kein anderer - und dabei schön utopisch blieb. mehr...

ZEITGEIST: Die Wirklichkeit ausgepfiffen

DER SPIEGEL - 29.06.1998

Das auf deutsch erschienene „Schwarzbuch des Kommunismus“ erregt die Gemüter - vor allem jene Linken, die vom Gulag immer gern geschwiegen haben. Von Reinhard Mohr mehr...