SPIEGEL-GESPRÄCH: „Zu hektisch, zu schrill“

DER SPIEGEL - 10.12.2012

Kurz vor seinem Abschied erklärt der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck, 63 (SPD), was er nach fast zwei Jahrzehnten an der Macht verlernt hat und was in Mainz besser ist als in Berlin. mehr...

RHEINLAND-PFALZ: Land der Frauen

DER SPIEGEL - 03.12.2012

Im Mainzer Kabinett haben Ministerinnen eine klare Mehrheit. Eine von ihnen wird jetzt zur Regierungschefin aufsteigen - und will weitere Geschlechtsgenossinnen befördern. mehr...

Vergleich mit Insolvenzverwaltern: Nürburgring-Pächter bekommen Millionensumme

SPIEGEL ONLINE - 27.11.2012

Im Streit um die Pleite-Rennstrecke Nürburgring haben die Insolvenzverwalter eine Einigung erzielt. Die privaten Pächter bekommen per Interimsvertrag eine Art goldenen Handschlag mit Bleiberecht. Für Ministerpräsident Beck ist das Ergebnis eine peinliche Schlappe. mehr...

Angst vor Tomaten- und Eierwürfen: Beck sagt Liechtenstein-Reise ab

SPIEGEL ONLINE - 21.11.2012

Kurt Beck traut sich nicht nach Liechtenstein. Der Noch-Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz hat einen Besuch in dem Fürstentum kurzfristig abgesagt - aus Angst um seine Sicherheit. Eine Zeitung hatte berichtet, der deutsche Politiker könne mit Tomaten- und Eierwürfen empfangen werden. mehr...

Becks Pöbelei: Holländische Band macht Wutausbruch zum Schlager

SPIEGEL ONLINE - 18.10.2012

„Könn' Sie mal's Maul halten?“ - mit seinem Wutausbruch sorgte Kurt Beck bundesweit für Schlagzeilen. Eine niederländische Band hat daraus jetzt ein Schunkellied komponiert - mit Blasmusik unterlegt. mehr...

Prozess gegen Becks Ex-Finanzminister: Gescheitert an der „Grünen Hölle“ Nürburgring

SPIEGEL ONLINE - 16.10.2012

Mit Millionenbeträgen privater Investoren wollte die rheinland-pfälzische Regierung von Kurt Beck den Nürburgring ausbauen. Doch der geplante Coup scheiterte. Ex-Finanzminister Deubel, einst SPD-Hoffnungsträger, steht nun wegen Untreue vor Gericht. mehr...

MEDIENPOLITIK: Beck bleibt

DER SPIEGEL - 08.10.2012

Kurt Beck will als TV-Kontrolleur weitermachen; Trotz seines angekündigten Rücktritts als rheinland-pfälzischer Ministerpräsident will der SPD-Politiker Kurt Beck seine mächtige Position im ZDF nicht aufgeben. Beck sitzt als Vertreter der Länder im… mehr...

„Maul halten“: Beck verteidigt seinen Ausraster

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2012

„Können Sie mal das Maul halten?“ Kurt Beck bepöbelte in München einen Bürger - ein schlechtes Gewissen hat er deswegen nicht. Über eine Sprecherin ließ er ausrichten: Ein Politiker müsse sich nicht alles gefallen lassen. mehr...

Becks Pöbelei: „Können Sie mal das Maul halten?“

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2012

Eigentlich wollte Kurt Beck ein Interview zur Bürgerbeteiligung geben, doch dann rastete der Noch-Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz aus. Grund: Ein Mann hatte sich unerwünscht zu Wort gemeldet und gerufen: „Wir Bayern bezahlen den Nürburgring.“ mehr...

RHEINLAND-PFALZ: Weniger Feste, mehr Bürgerbeteiligung

DER SPIEGEL - 01.10.2012

Beck-Nachfolgerin Malu Dreyer will Bürgerbeteiligung ausbauen und inhaltlichen Schwerpunkt auf die Sozialpolitik legen; In der rot-grünen Landesregierung von Rheinland-Pfalz erwarten leitende Mitarbeiter einen „Kulturbruch“ durch den… mehr...