Zum Tode Lars Gustafssons: Nichts bricht die Erinnerung

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2016

Zumindest in der Sprache war bei ihm ein „Weiter“ immer möglich: Der große schwedische Schriftsteller Lars Gustafsson ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Wir haben einen Künstler der Verwandlung verloren. Ein Nachruf. mehr...

LITERATUR: Schwedische Sommerliebe

DER SPIEGEL - 13.07.2009

Lars Gustafsson: „Frau Sorgedahls schöne weiße Arme“; Jaja, die Jugendzeit: tagträumerische Erinnerungen eines alten Mannes an den letzten Sommer der Pubertät, Mitte der fünfziger Jahre in der dösigen mittelschwedischen Stadt Västerås.… mehr...

INTERNET: „Reine Hysterie!“

DER SPIEGEL - 29.06.2009

Der schwedische Schriftsteller Lars Gustafsson ("Frau Sorgedahls schöne weiße Arme"), 73, über seinen Wahlaufruf für die Piratenpartei und die Debatte um das Urheberrecht im Internet (SPIEGEL 14/2009) mehr...

LITERATUR: Stille Tage im Västmanland

DER SPIEGEL - 09.03.1998

Lars Gustafsson über Ulrike Längles sanft-melancholischen Spätsommer-Roman „Vermutungen über die Liebe in einem fremden Haus“ mehr...

Neue Bücher

KulturSPIEGEL - 29.09.1997

BELLETRISTIK MOMENTAUFNAHMEN: Wenn ein Job als Leichenwäscher das Letzte ist, dann ist eine Anstellung als Hundetöter in einem Tierheim das Allerletzte. Weshalb Kevin Cantys Story „Hunde“ auch mit dem Satz beginnt: „Nehmen wir mal… mehr...

Neue Bücher

KulturSPIEGEL - 26.02.1996

BELLETRISTIK ALTER SCHWEDE: Also ein abgeklärter Zeitgenosse ist er sicher; und buchstäblich ohnehin. Verschachtelt autobiographische, oft philosophisch unterfütterte Romane ("Die dritte Rochade des Bernard Foy") haben ihn bekannt gemacht, nun legt… mehr...

„Immer voll reingehen“

DER SPIEGEL - 17.02.1992

Die Zeiten, in denen brave Haustöchter aus dem Alpenraum schnell das Strickzeug weglegen, um ein Rennen zu gewinnen, sind vorbei. Die neue Generation der deutschen Skifahrerinnen kalkuliert kühl und pragmatisch die Anforderungen ihres Jobs, der von Spektakeln lebt. Berufsunfälle werden billigend in Kauf genommen. mehr...

Fröhlicher Sisyphos

DER SPIEGEL - 17.02.1992

Lars Gustafsson: 'Nachmittag e. Fliesenlegers'; Jahrelang war er bei deutschen Lesern bekannter als in seiner Heimat Schweden - dank hervorragender Übersetzungen. Nun dürfte das Werk des Dichters, Sprachphilosophen und Romanciers Lars Gustafsson,… mehr...

Kobolde im All

DER SPIEGEL - 06.11.1989

Buch 'Das seltsame Tier aus dem Norden'; Wenn der Krieg der Sterne ruht und eine größere Flotte von Raumschiffen durch die Galaxis zu neuen Zielen aufgebrochen ist, wenn die Sonnenwindsegler mit ihren kilometerbreiten Membranen nach dem mühsamen… mehr...

BÜCHER: Medusas Enthauptung

DER SPIEGEL - 15.12.1986

Lars Gustafsson: „Die dritte Rochade des Bernard Foy“. Deutsch von Verena Reichel. Carl Hanser Verlag, München; 400 Seiten, 39,80 Mark. * mehr...