Pfeil nach rechts

Leitwährungen der Welt

Alle Beiträge

Chinesisches Geld Yuan wird zur zweitwichtigsten Handelswährung der Welt

Die Bedeutung Chinas als Wirtschaftsmacht ist erneut gestiegen: Der Yuan hat den Euro und den japanischen Yen als Standardwährung im Außenhandel überholt. Die chinesische Währung ist nach dem US-Dollar jetzt das am zweithäufigsten genutzte Zahlungsmittel im Import und Export. Von Nicole Hong
4. Dezember 2013, 13:21 Uhr

Währungskrieg China und Südkorea schmieden Allianz gegen den Dollar

Die beiden Exportnationen China und Südkorea zetteln eine Revolte gegen die Vorherrschaft des Dollar an. Künftig wollen die beiden Wirtschaftsmächte ihren bilateralen Handel verstärkt in den eigenen Landeswährungen abwickeln. Andere Staaten sollen dem Beispiel folgen.
4. Dezember 2012, 10:05 Uhr

Vorsichtige Öffnung China will Währungskontrollen lockern

Seit Jahren werfen die Amerikaner China vor, seine Währung künstlich billig zu halten. Nun reagiert die Führung in Peking und will den Wechselkurs des Yuan lockern. Doch die Ankündigung ist nur scheinbar ein Entgegenkommen: In Wahrheit könnte China damit mittelfristig den Dollar angreifen.
14. April 2012, 09:43 Uhr

Volksabstimmung Schweizer lehnen längeren Urlaub ab

"Sechs Wochen Ferien für alle" - das forderte eine Schweizer Gewerkschaft, doch die Bürger des Landes lehnen die zusätzliche freie Zeit ab: In einer Volksabstimmung votierte die Mehrheit gegen die Initiative. Die meisten fürchten Wettbewerbsnachteile.
11. März 2012, 16:18 Uhr

Streit mit den USA China verspricht flexiblere Währung

Im Streit um den Wechselkurs des chinesischen Yuan haben die Machthaber in Peking Entgegenkommen signalisiert. Man werde den Handel mit der Währung flexibilisieren, kündigte Premierminister Wen Jiabao an. Ob den Worten auch Taten folgen, ist allerdings fraglich.
19. November 2011, 15:37 Uhr

Neuer Wirtschaftspakt USA wollen China Handelspartner abjagen

Es ist eine Kampfansage an China: Die USA schmieden in Asien einen neuen Handelspakt, um den wirtschaftlichen Einfluss der Volksrepublik zu bändigen. Deren Präsident Hu Jintao gab sich staatsmännisch gelassen, Barack Obama dagegen zeigte sich angriffslustig.
13. November 2011, 11:58 Uhr

Schwacher Yuan US-Senat stimmt für Strafzölle gegen China

Der US-Senat geht im Währungsstreit mit China auf Konfrontationskurs. Weil die Volksrepublik den Yuan künstlich billig hält, hat die Kongresskammer eine Reihe von Strafmaßnahmen beschlossen - so sollen chinesische Waren mit Extra-Zöllen belegt werden. Die Regierung in Peking ist empört.
12. Oktober 2011, 07:45 Uhr

Streit über schwachen Yuan China warnt USA vor Handelskrieg

Im Währungsstreit verschärft sich der Ton zwischen China und den USA drastisch. US-Politiker arbeiten an einem Gesetz, um den schwachen Yuan mit Ausgleichszöllen zu kontern. Peking sieht dadurch sein Wirtschaftswachstum in Gefahr - und warnt vor einem Handelskrieg.
4. Oktober 2011, 11:42 Uhr

S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal Das Griechenland-Komplott

Überall heißt es, die Griechen hätten sich ihren Absturz selbst zuzuschreiben. Aber was, wenn alles ganz anders ist? Wenn hinter ihrem Niedergang in Wahrheit ein großer Plan steht? Verschwörungstheoretiker haben ein neues Betätigungsfeld gefunden: die Euro-Krise. Von Jan Fleischhauer
12. September 2011, 14:43 Uhr

Währungsspekulation Schweiz provoziert die Franken-Zocker

Der starke Franken veranlasst die Schweizer Notenbank zu einem drastischen Eingriff: Sie legt einen Mindestkurs zum Euro fest. Die Märkte reagierten zunächst wie erhofft, der Franken fiel, doch die wahre Bewährungsprobe kommt noch. Spekulanten werden die Entschlossenheit der Währungshüter testen. Von Stefan Kaiser und Christian Teevs
6. September 2011, 16:13 Uhr

Kritik an Schweizerischer Nationalbank Leidgenossen in der Franken-Falle

Die Schweizerische Nationalbank gerät zunehmend in die Kritik. Obwohl sie bereits 200 Milliarden Franken in den Markt gepumpt hat, steigt der Franken-Kurs immer weiter. Experten fordern eine Obergrenze - und verweisen auf Erfolge in der Vergangenheit. Von Christian Teevs
27. August 2011, 15:47 Uhr

Starker Franken Wien verzichtet auf Schweizer Kredite

Die Boomwährung verschreckt Kunden: Weil der Franken immer stärker wird, will die Stadt Wien keine Kredite mehr in der Schweizer Währung aufnehmen. Diese bleibt trotz der Interventionen der Nationalbank auf hohem Niveau.
22. August 2011, 12:07 Uhr

Kursturbulenzen Dax stürzt ab

Kursrutsch an der Frankfurter Börse: Der Dax ist binnen kurzer Zeit massiv eingebrochen und verlor zeitweise fast sieben Prozent. Auch an anderen europäischen Börsen geht es abwärts. Der Goldpreis erreicht dagegen ein neues Rekordhoch.
18. August 2011, 14:15 Uhr