Chinesischer Schriftsteller: Friedenspreis für Dissidenten Liao Yiwu

SPIEGEL ONLINE - 21.06.2012

„Sprachmächtig und unerschrocken gegen Unterdrückung": Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2012 geht an den chinesischen Schriftsteller Liao Yiwu. Der Regimekritiker hat sich vor einem Jahr in die Bundesrepublik abgesetzt. Die Auszeichnung ist der wichtigste deutsche Kulturpreis. mehr...

AUTOREN: Knallt sie ab!

DER SPIEGEL - 14.11.2011

Der Dissident Liao Yiwu wird für sein Buch über seine Haft mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. Sein Bericht zeigt, dass sich deutsches Lob für Chinas Kommunisten verbietet. mehr...

Die Freiheit wird siegen

DER SPIEGEL - 14.11.2011

Von Liao Yiwu mehr...

China-Dissident Liao: „Ich lebte wie ein Hund“

SPIEGEL ONLINE - 07.07.2011

Er war vier Jahre inhaftiert, wurde schikaniert - jetzt hat sich der chinesische Autor Liao Yiwu nach Deutschland abgesetzt. Kurz nach seiner Ankunft in Berlin sprach SPIEGEL ONLINE mit dem Dissidenten über seine furchtbaren Erfahrungen im Gefängnis und die China-Politik Angela Merkels. mehr...

Repressionen in China: Autor Liao Yiwu darf nicht ausreisen

SPIEGEL ONLINE - 09.05.2011

Nach einem offenen Brief an Angela Merkel durfte der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu im September nach Deutschland reisen. Doch nun wurde der Dissident daran gehindert, bei einem Festival in Australien zu lesen. Auch soll er seine Werke nicht mehr im Ausland veröffentlichen dürfen. mehr...

DISSIDENTEN: „Das Gefängnis war mein Lehrmeister“

DER SPIEGEL - 27.09.2010

Der chinesische Autor Liao Yiwu, 52, ist Gast des Internationalen Literaturfestivals Berlin. Seine Porträts von Leichenwäschern, Prostituierten, Dorfschullehrern und politischen Aktivisten erschienen 2009: „Fräulein Hallo und der Bauernkaiser. Chinas Gesellschaft von unten“. mehr...

Ausreise nach 15 Jahren: Chinesischer Dissident Liao dankt Merkel

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2010

Weil er über das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens geschrieben hat, musste Liao Yiwu vier Jahre ins Gefängnis. Fünfzehn Jahre lang verhinderte die Regierung seine Ausreise - jetzt ist er erstmalig in Deutschland. Nicht zuletzt, weil die Kanzlerin sich für ihn eingesetzt hat. mehr...

Vorgelesen: Die wichtigsten Bücher der Woche

SPIEGEL ONLINE - 07.10.2009

Ein Buch über Schlaflose kann aufgeweckt, ein Krimi über Nebelstürme klarsichtig sein. Und die sprachlosen Opfer einer Kulturrevolution kommen zu Wort, wenn ein literarischer Meister ihnen seine Stimme leiht. mehr...

Maulkorb für Literaten: Widerstand gegen Ausreiseverbot für chinesischen Autor

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2009

Neuer Eklat um die Deutschland-Reise eines regimekritischen Chinesen: Die Staatssicherheits-Behörden der Volksrepublik haben dem Schriftsteller Liao Yiwu die Ausreise untersagt. Der Chef der Frankfurter Buchmesse, deren Gastland 2009 China sein wird, will sich nun für ihn einsetzen. mehr...