Liechtenstein: Steuersünder scheitert mit Klage gegen LGT-Bank

Liechtenstein: Steuersünder scheitert mit Klage gegen LGT-Bank

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2011

Er hielt sein Schwarzgeld für sicher, doch dann kamen der LGT-Bank Kundendaten abhanden: Deshalb wollte ein deutscher Immobilienhändler jetzt 20 Millionen von dem Liechtensteiner Institut. Doch die Richter fanden: Gesetzestreue ist Kundensache. mehr... Forum ]

Steuerskandal: Liechtensteiner Banken kaufen sich frei

Steuerskandal: Liechtensteiner Banken kaufen sich frei

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2010

Eines der größten Steuerstrafverfahren ist überraschend eingestellt worden. Zwei Liechtensteiner Banken und mehrere Angestellte der Institute zahlen laut "Süddeutscher Zeitung" 50 Millionen Euro an den deutschen Staat - und werden nun nicht wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung belangt. mehr... Forum ]


Betrugsverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Prinz von Liechtenstein

Betrugsverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Prinz von Liechtenstein

SPIEGEL ONLINE - 03.12.2010

Prinz Max von und zu Liechtenstein ist ins Visier der Hamburger Staatsanwaltschaft geraten. Die Behörde hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Chef der LGT-Bank eingeleitet. Sie prüft den Anfangsverdacht für einen möglichen Betrug. mehr...

Wegen Kieber-Daten: Steuersünder verklagt Liechtensteiner Bank

Wegen Kieber-Daten: Steuersünder verklagt Liechtensteiner Bank

SPIEGEL ONLINE - 02.10.2010

Ein deutscher Steuersünder geht juristisch gegen die Chefs der Liechtensteiner Fürstenbank LGT vor. Er wirft den Bankern vor, ihn nicht über den Datendiebstahl von Heinrich Kieber informiert zu haben. Damit sei er um die Chance beraubt worden, sein Geld in Sicherheit zu bringen. mehr...


Steuerflucht: Liechtenstein verkündet Kooperation mit Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 02.10.2010

Liechtenstein will in Zukunft bei der Suche nach Steuerflüchtlingen eng mit Deutschland kooperieren. Dann sei es nicht mehr nötig, CDs mit gestohlenen Bankdaten zu kaufen, sagte Regierungschef Tschütscher dem SPIEGEL. Geplant sind Informationsaustausch, Doppelbesteuerung und eine Lösung für Altfälle. mehr...

Verstehen Sie Haas? Späher im Roggen

Verstehen Sie Haas? Späher im Roggen

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2010

Söldner gesucht, Kost und Logis frei! Wenn Guttenberg die Wehrpflicht aussetzt, wird so ein Angebot nicht reichen, um junge Menschen für den Soldaten-Job zu interessieren. Schon jetzt laufen Probe-Anwerbungsgespräche. Ein nicht ganz ernstzunehmendes Protokoll. Von Daniel Haas mehr...


Baden-Württemberg: Informant bietet neue Steuersünder-Daten an

Baden-Württemberg: Informant bietet neue Steuersünder-Daten an

SPIEGEL ONLINE - 22.08.2010

Die Offerte kam per E-Mail: Dem Finanzministerium in Baden-Württemberg sind Daten über deutsche Firmen angeboten worden, die in der Schweiz Steuern hinterzogen haben sollen. Man nehme das Schreiben sehr ernst, sagte Finanzminister Willi Stächele - und kündigte eine Prüfung an. mehr... Forum ]

Bankdaten: Konzerne sollen Liechtenstein für Schmiergeld genutzt haben

Bankdaten: Konzerne sollen Liechtenstein für Schmiergeld genutzt haben

SPIEGEL ONLINE - 11.08.2010

Neuer Wirbel um Datendieb Heinrich Kieber: Laut "Stern" besitzt der Ex-Banker Unterlagen, wonach der Schweizer Elektrokonzern ABB Schmiergeldzahlungen über die Liechtensteiner Bank abgewickelt hat. Auch die insolvente Baufirma Holzmann wird beschuldigt. mehr...


Bankdaten-Dieb Kieber: Staatsfeind Nummer eins rächt sich

Bankdaten-Dieb Kieber: Staatsfeind Nummer eins rächt sich

SPIEGEL ONLINE - 10.08.2010

Mit seinem Datendiebstahl hat Heinrich Kieber den Fall Zumwinkel losgetreten und den Ruf der Steueroase Liechtenstein zerstört. Nun hat der Ex-Banker ein Buch geschrieben, das als Abrechnung mit dem Fürstentum daherkommt - und mit bizarren Details aus dem Leben von Steuersündern unterhält. Von Christian Teevs mehr... Forum ]

Niedersachsen: 35.000 Namen auf Steuersünder-CD

Niedersachsen: 35.000 Namen auf Steuersünder-CD

SPIEGEL ONLINE - 06.08.2010

Gutes Geschäft für Niedersachsen: Die kürzlich vom Land gekaufte CD mit den Namen mutmaßlicher Steuerbetrüger ist ergiebiger als gedacht. Auf ihr befinden sich 35.000 Datensätze statt der bisher erhofften 20.000. mehr... Forum ]

Steuerhinterziehung: Gewerkschaft will Kauf von Daten-CDs legalisieren

Steuerhinterziehung: Gewerkschaft will Kauf von Daten-CDs legalisieren

SPIEGEL ONLINE - 06.08.2010

Sie sind illegal, bringen dem Staat aber viel Geld: Der Ankauf von Daten-CDs mit Informationen über Steuerbetrüger soll nach dem Willen der zuständigen Gewerkschaft legalisiert werden. Das würde den Erwerb erleichtern. mehr... Forum ]