Regierungskrise: Israels Parlament stimmt für Auflösung und Neuwahl

Regierungskrise: Israels Parlament stimmt für Auflösung und Neuwahl

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2019

Die Zeit ist abgelaufen: Israels Premier Benjamin Netanyahu hat es nicht geschafft, binnen sechs Wochen eine neue Regierung zu bilden. Nun votierten die Abgeordneten der Knesset für eine Neuwahl im September. mehr... Forum ]

Regierungskrise in Israel: Netanyahu läuft die Zeit davon

Regierungskrise in Israel: Netanyahu läuft die Zeit davon

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2019

In Israel bleibt Benjamin Netanyahu nur noch ein Tag, um eine Regierungskoalition zu schmieden. Grund ist ein erbitterter Machtkampf - zwischen dem Premier und einem einstigen Verbündeten. Von Dominik Peters und Christoph Sydow mehr... Forum ]


Nach Parlamentswahl in Israel: Netanyahus Likud-Partei nimmt Koalitionsgespräche auf

SPIEGEL ONLINE - 21.04.2019

Das Lager rechter und religiöser Parteien in Israel hat zwar eine Mehrheit - von Einigkeit kann aber keine Rede sein. Nun startet Premier Netanyahu die komplizierten Koalitionsverhandlungen. mehr...

Nach der Parlamentswahl in Israel: Netanyahu hat gesiegt - und muss trotzdem bangen

SPIEGEL ONLINE - 10.04.2019

Fast alle Stimmen in Israel sind ausgezählt - und Benjamin Netanyahu könnte bald erneut Premier werden. Aber: Ihm drohen drei Anklagen. Möglicherweise wird seine fünfte Amtszeit verkürzt. mehr...

Israel: Die Ein-Staaten-Lösung

DER SPIEGEL - 05.01.2018

Wie Israels Rechten die Ein-Staaten-Lösung vorantreiben; Die israelischen Rechten haben die ersten Tage des neuen Jahres genutzt, um klarzumachen: Einen palästinensischen Staat soll es niemals geben und erst recht keine Hauptstadt Ostjerusalem. Am… mehr...

Israel: Netanjahu zieht mit ultrarechter Partei in Parlamentswahl

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2012

Benjamin Netanjahus Likud-Partei will gemeinsam mit der ultrarechten Partei Israel Beitenu von Außenminister Avigdor Lieberman zur vorgezogenen Parlamentswahl antreten. Von dem Bündnis erhofft sich Netanjahu bessere Ergebnisse und ein weiteres Mandant für vier Jahre als Regierungschef. mehr...

Israel: Netanjahu verhindert Rechtsruck in seiner Partei

SPIEGEL ONLINE - 30.04.2010

Mit einem parteiinternen Schachzug hat der israelische Ministerpräsident Netanjahu einen Rückschlag bei den Bemühungen um Friedensgespräche im Nahen Osten verhindert. Durch die Verschiebung von Wahlen wendete er einen Rechtsruck in seinem konservativen Likud-Bündnis ab. mehr...

ISRAEL: Teure Minister

DER SPIEGEL - 30.03.2009

Israel: Der designierte Ministerpräsident Netanjahu verärgert eigene Likud-Partei; Israels designierter Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich durch die Vergabe wichtiger Ministerien an seine künftigen Koalitionspartner den Unmut der eigenen… mehr...

Wahlen in Israel: Bibi, Zipi und die politischen Zwerge

SPIEGEL ONLINE - 08.02.2009

Es läuft auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Likud und Kadima hinaus - Benjamin Netanjahu gegen Zipi Livni. Aber eine stabile Regierung bekommt Israel bei der Wahl am Dienstag wieder nicht. Dafür wird die Zweiprozenthürde schon sorgen. mehr...

Wahl in Israel: Netanjahus Vorsprung schmilzt

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2009

Benjamin Netanjahu muss um den Sieg bei der Wahl in Israel bangen. Vier Tage vor der Abstimmung ist der Vorsprung des Hardliners mit seiner Likud-Partei laut einer Umfrage deutlich geschrumpft. mehr...

ISRAEL: Fähnchen im Wind

DER SPIEGEL - 02.02.2009

Benjamin Netanjahu, vor zehn Jahren schon einmal Premier, schickt sich an, bei der Wahl am 10. Februar ein Comeback zu feiern. Als Person polarisiert er wie ehedem, politisch aber repräsentiert der Chef des rechten Likud den neuen Konsens nach dem Gaza-Krieg. mehr...

SYRIEN: Optimistische Erwartungen

DER SPIEGEL - 20.12.2008

Syrien hegt optimistische Erwartungen an ein Comeback des israelischen Hardliners Benjamin Netanjahu; Ausgerechnet Damaskus könnte einem Comeback des israelischen Hardliners Benjamin Netanjahu bei der Wahl im Februar Positives abgewinnen. Während in… mehr...