Foto: AP/ Guggenheim Museum

Louise Bourgeois

Die 1911 geborene Französin Louise Bourgeois galt als Grande Dame der Nachkriegsmoderne. Zentral für ihr rätselhaftes und anspielungsreiches Werk war ihr untreuer Vater; Kunst begriff sie als "Überlebenstraining". Seit 1938 lebte Bourgeois in New York, wo sie mit 98 Jahren verstarb.

Seite 1 / 1
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.