Neues Kabinett in Bayern: Söder entlässt fünf Seehofer-Minister

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2018

Sieben Monate vor der Landtagswahl baut Bayerns neuer Ministerpräsident Söder das Kabinett kräftig um. Sogar ein alter Weggefährte muss gehen. Ilse Aigner übernimmt ein neu geschaffenes Ressort. mehr...

Zeitgeschichte: Das Monstrum

DER SPIEGEL - 09.01.2016

Erstmals seit 1945 erscheint Hitlers „Mein Kampf“ wieder in Deutschland. Mit einer kritischen Ausgabe wollen Historiker dem Nazi-Bestseller „den Zünder rausdrehen“. Aber lässt sich das gefährlichste Buch der Welt überhaupt entschärfen? mehr...

Turbo-Abi: Acht oder neun Jahre fürs Abi? Die CSU wird weich

SPIEGEL ONLINE - 22.09.2014

Die CSU-Pläne zur Abschwächung des Turbo-Abis werden konkret: Bayern will die Wahlfreiheit zwischen acht- und neunjährigem Gymnasium einführen. Etwas verdruckst spricht der Minister von „Mittelstufe plus“ - während die Freien Wähler jubeln. mehr...

Amigo-Affäre in Bayern: Politiker zahlen 1,3 Millionen Euro an Verwandte

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2014

Für die bayerische Verwandtenaffäre liegt eine erste Bilanz vor: Die fünf Minister und Staatssekretäre zahlten mehr als 1,3 Millionen Euro an ihre Frauen, Kinder und andere nahe Verwandte. Spitzenreiter ist Kultusminister Spaenle. mehr...

Streit über G8: Bayerns Schulminister erklärt Turbo-Abitur für „überholt“

SPIEGEL ONLINE - 19.03.2014

Viele Eltern, Lehrer und Schüler klagen über das Turbo-Abitur nach Klasse 12, in Bayern wirbt ein Volksbegehren für eine Rückkehr zum alten Modell. Jetzt räumt CSU-Schulminister Spaenle ein: „Das G8 für alle ist überholt.“ Er sagt aber dazu: „Das G9 für alle aber auch.“ mehr...

Skandal in Schweinfurt: CSU-Minister wusste von Problemen an Abi-Chaosschule

SPIEGEL ONLINE - 05.07.2013

Im Schweinfurter Abi-Skandal gerät der bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle unter Druck. Sein Haus wusste seit Monaten von Problemen im Umfeld der privaten Fachoberschule, an der ein kompletter Abi-Jahrgang durchfiel. Doch Spaenle redet sich raus. mehr...

Bayerischer Landtag: Kultusminister stimmt bei Studiengebühren falsch ab

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2013

Die FDP stimmte gegen die Abschaffung der Studiengebühren in Bayern - und mit ihr der bayerische Kultusminister. Aus Versehen votierte Ludwig Spaenle für einen Erhalt der Abgabe. Ausschlaggebend war das nicht: Die Kosten für das Erststudium sind nun auch im Freistaat endgültig abgeschafft. mehr...

CSU: „Spätabsolutistische Zustände“

DER SPIEGEL - 22.04.2013

CSU-Landtagsabgeordnete haben ihre eigenen Familienmitglieder beschäftigt; 17 CSU-Landtagsabgeordnete haben in ihren Büros ihre eigenen Familienmitglieder beschäftigt - auf Kosten der Steuerzahler. Diese bayerische Affäre setzt die CSU nun auch in… mehr...

Aus für Hauptschule: CSU kritisiert CDU-Abschaffungsplan

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2011

Es ist eine kleine Revolution: Die CDU will die Hauptschule abschaffen. Der Bundesvorstand will diese Woche einen Beschluss für den kommenden Bundesparteitag fassen. Sehr zum Ärger der CSU, die von einem grundsätzlichen Fehler spricht und weiterhin am dreigliedrigen System festhält. mehr...

Bayerns Kultusminister: „In NRW findet ein Bildungs-Staatsstreich statt“

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2011

Viele Länder schaffen die Hauptschule ab - Bayerns Kultusminister Spaenle stemmt sich gegen den Trend. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE verdammt der CSU-Politiker die rot-grüne Schulpolitik und erklärt, wie er auf den Schülermangel und das Bildungschaos der Länder reagieren will. mehr...