Börsendebüt von Bastei Lübbe: Jerry-Cotton-Aktie startet mau

SPIEGEL ONLINE - 08.10.2013

Der Verlag Bastei Lübbe ist an der Börse schwach gestartet. Am späten Vormittag des ersten Handelstags kosteten die Aktien weniger als 7,40 Euro - und lagen damit unter dem Ausgabekurs. mehr...

Übernahme perfekt: Eichborn Verlag geht an Bastei Lübbe

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2011

Die Verträge sind unterschrieben: Die Kölner Verlagsgesellschaft Bastei Lübbe übernimmt den insolventen Eichborn Verlag. Verleger Lübbe freut sich „auf den frechen Verlag mit der Fliege“. Ob die Freude beiderseitig ist? Bisher haben nur drei Eichborn-Mitarbeiter dem Übernahmeangebot zugestimmt. mehr...

Angekündigte Übernahme: Bastei Lübbe will Eichborn kaufen

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2011

Das Ende schien kaum mehr abzuwenden. Nun gibt es wieder Hoffnung für Eichborn: Bastei Lübbe, bislang bekannt für Trash aller Güteklassen, möchte den insolventen Frankfurter Verlag übernehmen. Es wäre ein Geschäft, das beiden Seiten nutzt. mehr...

LEGENDEN: Smarter Typ, totes Girl

DER SPIEGEL - 17.11.2003

Unermüdlich ermittelt FBI-Agent Jerry Cotton seit fast 50 Jahren in New York. Nun leiht Harald Schmidt seinem Idol die Stimme - für ein Jubiläums-Hörbuch. mehr...

VERLAGE: Erfolg in Dur und Mull

DER SPIEGEL - 02.06.2003

Groschenheft-Amouren verkaufen sich in wirtschaftlich schlechten Zeiten besonders gut. Das Geschäft brummt - auch weil die Autoren kurz gehalten werden. mehr...

„Da will ich lieber das Gute beschreiben“

DER SPIEGEL - 24.10.1988

SPIEGEL-Redakteur Hans Joachim Schöps über die heimlichen Bestseller der Deutschen: die Heftromane (II) * mehr...

„Da will ich lieber das Gute beschreiben“

DER SPIEGEL - 17.10.1988

SPIEGEL-Redakteur Hans Joachim Schöps über die heimlichen Bestseller der Deutschen: die Heftromane Mehr als 300 Millionen Schmöker werden Jahr für Jahr von den Bundesbürgern gekauft und gelesen, ein literarisches Phänomen, das keineswegs nur die einfachen, sondern auch die gebildeten Schichten heimsucht. Die Fachwelt streitet darüber, was diese triviale Mischung aus Liebes- und Arztroman, aus Krimi, Science-fiction- oder Wildwest-Heftchen so anziehend macht - und was diese Lektüre bei den Leuten womöglich anrichtet. * mehr...

Fridericus mit Sprechblasen

DER SPIEGEL - 13.07.1981

„Fritz der König“; In dem heftig entbrannten Wettkampf bundesdeutscher Verlage um das beste Preußen-Buch hat das Haus Gustav Lübbe einige Aussicht, die Konkurrenz zu schlagen. Zumindest kann der in Bergisch Gladbach ansässige Verlag mit… mehr...

SCHRIFTSTELLER: Korb vom Konsum

DER SPIEGEL - 17.05.1971

„Wir bleiben mittlere Gehaltsempfänger ... wir sind nicht geschäftstüchtig.“ (Jerry Cotton, Band 718.) --Cotton-Autor Höber will das jetzt ändern: Er klagt auf höhere Honorare. mehr...

VERLAGE / BASTEI: Nichts geht über Cotton

DER SPIEGEL - 15.04.1968

Von G-man Jerry Cotton ließ er sich den Weg zur ersten Million freischießen. Später kassierte er bei Rubens und Rembrandt, jetzt macht er auch mit Bach und Beethoven sein Geschäft: Gustav Heinrich Lübbe, 49, Deutschlands größter Verleger von… mehr...