Pfeil nach rechts

Lungenkrebs

Alle Beiträge

Weltweite Studien Wo Krebs besonders häufig tötet

Welche Krebsarten führen wie oft zum Tod? Warum ist die Überlebensrate in Deutschland teilweise geringer als in Japan? Und welche Rolle spielt Übergewicht? Zwei umfangreiche internationale Studien geben Antworten.
26. November 2014, 06:57 Uhr

Psychische Belastung bei Krebs "Die Seele versteckt sich"

Die Diagnose Krebs ist ein Schock, der folgende Kampf gegen die Krankheit oft nicht nur eine körperliche, sondern auch eine psychische Belastung. Zwei Psychoonkologen erzählen, wie sie Patienten zur Seite stehen. Von Joachim Mohr
4. August 2014, 00:00 Uhr

Rauchen vs. Dampfen "E-Zigaretten können Leben retten"

Der britische Suchtforscher Peter Hajek ist überzeugt: E-Zigaretten könnten das Ende des Tabakrauchens bedeuten. Dabei bleiben auch Dampfer nikotinsüchtig - soll man Rauchern wirklich zum Umstieg raten? Von Manfred Dworschak
28. Mai 2014, 08:57 Uhr

Zigarettenkonsum Rauch-Stopp-Programme retten Menschenleben

Tabaksteuern, Aufklärung oder Rauch-Stopp-Programme zeigen Wirkung. Zwei neue Studien belegen: Die Maßnahmen retten viele Menschenleben und erhöhen die Lebenserwartung der Bevölkerung. In Deutschland hat die Zahl der Raucher abgenommen.
8. Januar 2014, 09:33 Uhr

Deutschland Mehr Krebsfälle durch alternde Bevölkerung

In Deutschland steigt die Zahl der Krebspatienten, das zeigen neue Berechnungen des Robert Koch-Instituts. Ursache ist vor allem die älter werdende Bevölkerung. Bei Frauen steigt die Zahl der Fälle zudem durch ein umstrittenes Früherkennungsprogramm.
16. Dezember 2013, 11:51 Uhr

WHO-Statistik Weltweit mehr Krebserkrankungen

Mehr Menschen erkranken und sterben weltweit an Krebs, das ist die traurige Botschaft der Weltgesundheitsorganisation WHO. Besonders viele Patienten leiden an Lungenkrebs, Brust- und Darmkrebs. Die Alterung der Gesellschaft verschärft das Problem.
12. Dezember 2013, 17:40 Uhr

Luftverschmutzung Feinstaub ist auch in kleinen Mengen gefährlich

Auch unterhalb der EU-Grenzwerte verursacht Feinstaub Gesundheitsschäden. Das zeigt eine Zusammenfassung von 22 europäischen Studien. Demnach sind vor allem die kleinsten Teilchen für Lunge und Kreislauf gefährlich. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt bereits niedrigere Werte.
9. Dezember 2013, 12:13 Uhr