Quotendiskussion: FDP-Frauen kritisieren Ackermann als Chauvi

Quotendiskussion: FDP-Frauen kritisieren Ackermann als Chauvi

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2011

Der Deutsche-Bank-Chef hat Ärger mit der FDP. Die ist zwar genauso wie er gegen eine gesetzliche Frauenquote. Doch Ackermanns Begründung für die Vorzüge weiblicher Führungskräfte sehen prominente FDP-Politikerinnen als "peinlichen Fauxpas". mehr... Forum ]

Mannesmann-Prozess: Zoo bittet um Ackermann-Millionen

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2006

Rund 5,8 Millionen sollen die Angeklagten im Mannesmann-Prozess für die Einstellung des Verfahrens zahlen - 40 Prozent sollen an gemeinnützige Einrichtungen gehen. Zoos, Museen und freiwillige Feuerwehren sehen ihre Chance: Und bombardieren das Düsseldorfer Landgericht mit Bewerbungen. mehr...


Mannesmann-Verfahren: Politiker empört über Ackermanns Freikauf

SPIEGEL ONLINE - 29.11.2006

Der Ärger über die Einstellung des Mannesmann-Verfahrens ist groß. Politiker und Juristen kritisieren die "Freikaufaktion" für Deutsche-Bank-Chef Ackermann und seine Mitangeklagten. Der Richter dagegen verteidigt seine Entscheidung und die Höhe der Zahlungsauflagen. mehr... Video ]

Mannesmann-Prozess: Korruptionsexperte gegen Einstellung des Verfahrens

SPIEGEL ONLINE - 29.11.2006

Der spektakulärste Wirtschaftsprozess der deutschen Nachkriegsgeschichte steht vor dem Ende - ohne Urteil: Das Gericht wird heute Experten zufolge einer Einstellung des Verfahrens gegen Geldauflagen in Millionenhöhe zustimmen. Schon vor der Entscheidung ist die Kritik groß. mehr...


Mannesmann-Prozess: Ackermann rettet seinen Job

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2006

5,8 Millionen Euro sollen Josef Ackermann und seine Mitangeklagten bezahlen - dann kann der Mammut-Prozess gegen sie beendet werden, der Deutsche-Bank-Chef bleibt im Amt. Ein trickreiches Prozess-Ende. Trotzdem dürfte das Verfahren Folgen für die deutsche Unternehmenskultur haben. Von Tim Höfinghoff und Anne Seith mehr...

Mannesmann-Prozess: Ackermann will Millionen-Auflage aus eigener Tasche zahlen

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2006

Einer der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse steht kurz vor seinem Ende. Im Mannesmann-Fall haben sich Verteidigung und Staatsanwaltschaft auf die Einstellung des Verfahrens geeinigt. Deutsche-Bank-Chef Ackermann würde mit einer Zahlung von 3,2 Millionen Euro davonkommen. mehr...


Chronologie: Mannesmann-Übernahme und ihre Folgen

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2006

Sechs Jahre nach der Mannesmann-Übernahme durch Vodafone hat das juristische Tauziehen um Millionenprämien ein Ende. Verteidiger und Staatsanwaltschaft sind sich über Geldbußen für Deutsche-Bank-Chef Ackermann & Co. einig. mehr...

Millionenschwere Geldzahlung: Mannesmann-Prozess vor der Einstellung

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2006

Die Staatsanwaltschaft stimmt der Einstellung des Mannesmann-Prozesses zu. Damit entsprach sie heute dem Antrag der Anwälte von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann. Das Düsseldorfer Landgericht entscheidet kommende Woche, ob der Untreueprozess vorzeitig beendet wird. mehr...


Mannesmann-Prozess: Sachbearbeiterin äußerte frühzeitig Bedenken gegen Millionen-Prämien

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2006

Eine Ex-Mitarbeiterin von Mannesmann erklärte heute vor dem Landgericht Düsseldorf, dass es wegen der umstrittenen Millionen-Prämien schon frühzeitig Bedenken gab. Ein anderer Buchhalter sagte, die Prämien seien in der Belegschaft heftig diskutiert worden. mehr...

Mannesmann-Prozess: Rechtsberater stimmte Millionenprämien zu

SPIEGEL ONLINE - 22.11.2006

Ein Mannesmann-Rechtsberater hat heute vor dem Düsseldorfer Landgericht ausgesagt, er habe keine Einwände gegen die umstrittenen Millionenprämien für ehemalige Vorstandsmitglieder erhoben. Nur in einem Fall habe er geraten, einen neuen Beschluss zu fassen. mehr...