FERNSEHFILM: Übermacht des Schicksals

DER SPIEGEL - 19.08.2002

Der Regisseur Jo Baier, für Werke wie „Wambo“ und „Der Laden“ viel gelobt, beschwört im ARD-Film „Verlorenes Land“ die Nachkriegszeit auf dem bayerischen Dorf. mehr...

KULTURTIPP DES MONATS: Martina Gedeck plant ihren April

KulturSPIEGEL - 30.03.2002

„Unbedingt und gerne“ will die Schauspielerin die neue Zadek-Inszenierung „Bash“ in Berlin sehen - und den ewig schlecht gelaunten Bob Dylan, der „immer ein Ereignis ist“. mehr...

Martina Gedeck: „Kinder können verkrampft und unbegabt sein“

SPIEGEL ONLINE - 23.01.2001

Sie lässt sich nicht festgelegen. Neben Klamauk ("Alles Bob") und deutscher Fröhlichkeit ("Stadtgespräch") verkörperte sie sperrige Charaktere. SPIEGEL ONLINE sprach mit Martina Gedeck über ihren neuen Film „Grüne Wüste“. mehr...

FERNSEHSPIELE: Fatales Aufbegehren

DER SPIEGEL - 04.10.1999

Der ZDF-Film „Ich habe Nein gesagt“ präsentiert die Schauspieler Martina Gedeck und Jörg Schüttauf in einem beklemmenden Ehedrama. mehr...

SCHAUSPIELERINNEN: „Wir machen uns zu klein“

DER SPIEGEL - 30.08.1999

Kino- und Fernsehstar Martina Gedeck über ihre Rolle in Dominik Grafs neuem TV-Movie „Deine besten Jahre“ und das neue Selbstbewusstsein deutscher Schauspieler mehr...

STARS: Böser Mond und gute Mondin

DER SPIEGEL - 20.01.1997

Martina Gedeck, hoch gelobt für Kino- und Fernsehrollen, spielt diesen Samstag im ZDF „Die Kriminalpsychologin“. Ein weiblicher „Fitz“? mehr...

Schauspieler: „Immer erstaunt, was passiert“

DER SPIEGEL - 18.12.1995

SPIEGEL-Redakteur Nikolaus von Festenberg über die Karriere der Spätentwicklerin Martina Gedeck; Die Karriere d. Schauspielerin Martina Gedeck; Sie war jung, sie liebte das Theater, und sie hatte ihre erste Chance gekriegt. Es war bodenlos: Ein acht… mehr...