Scheinprozess in Tschetschenien: Bis der letzte Menschenrechtler aufgibt

Scheinprozess in Tschetschenien: Bis der letzte Menschenrechtler aufgibt

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2019

Der Leiter der Menschenrechtsorganisation Memorial in Tschetschenien, Ojub Titijew, muss für vier Jahre in Haft. Ein fadenscheiniger Prozess geht damit zu Ende - ganz im Sinne von Gewaltherrscher Kadyrow. Von Christina Hebel, Moskau mehr...

Brief an Botschafter: Bundestagsfraktionen setzen sich für russischen Menschenrechtler ein

Brief an Botschafter: Bundestagsfraktionen setzen sich für russischen Menschenrechtler ein

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2018

Die Rede ist von einem "Klima der Gewalt": Die Fraktionschefs von Union, SPD, FDP und Grünen haben Russland wegen der Festnahme des Menschenrechtlers Titijew kritisiert. mehr...


Menschenrechtler im Nordkaukasus: Büro angezündet, Mitarbeiter festgenommen

Menschenrechtler im Nordkaukasus: Büro angezündet, Mitarbeiter festgenommen

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2018

Im Kaukasus steigt der Druck auf Menschenrechtler. Wegen fadenscheiniger Drogenvorwürfe sitzt in Tschetschenien der Leiter der Organisation Memorial in Haft. Das Büro wurde durchsucht. Im benachbarten Inguschetien brannte die Vertretung gar aus. Von Christina Hebel, Moskau mehr...

Russische Investigativ-Journalistin: "Sie können uns nicht alle umbringen"

Russische Investigativ-Journalistin: "Sie können uns nicht alle umbringen"

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2010

In Moskau wird ein Blogger brutal ins Koma geprügelt, Präsident Medwedew fordert besseren Schutz für Journalisten - "alles nur Gerede", kritisiert die Reporterin Elena Milaschina von der "Nowaja Gaseta". Im Interview spricht sie über die Feinde der Presse und den Tod von Kollegen. Von Annette Langer mehr...


Festnahmen bei Demo: Russische Polizei greift sich prominente Oppositionelle

Festnahmen bei Demo: Russische Polizei greift sich prominente Oppositionelle

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2010

Die russische Sonderpolizei Omon nahm bei einer Kundgebung rund 100 Kremlgegner vorübergehend fest, darunter den früheren Vize-Regierungschef Boris Nemzow. Sie hatten für Versammlungsfreiheit demonstriert. Mittlerweile sollen die Demonstranten wieder auf freiem Fuß sein. mehr...

Einsatz für Menschenrechte: EU-Parlament würdigt russische Bürgerrechtler

Einsatz für Menschenrechte: EU-Parlament würdigt russische Bürgerrechtler

SPIEGEL ONLINE - 22.10.2009

Für ihren mutigen Einsatz erhält die russische Menschenrechtsorganisation Memorial den Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit. Das EU-Parlament zeichnet die Arbeit der Aktivisten aus, die in Russland "nach der Wahrheit suchen". Vor drei Monaten war Mitarbeiterin Natalja Estemirowa ermordet worden. mehr... Forum ]


"Verunglimpfung" des Diktators: Stalin-Enkel verklagt russische Vorzeige-Zeitung

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2009

Ein Enkel des Sowjetdiktators Josef Stalin zerrt die Zeitung "Nowaja Gaseta" vor Gericht - sie soll seinen Großvater verunglimpft haben. "Stalin steht für Ströme von Blut", hatten die Journalisten geschrieben. Jetzt hoffen sie auf einen einzigartigen Musterprozess über Staatsterror und Gulag-Verbrechen. Von Benjamin Bidder, Moskau mehr... Forum ]

Kaukasus: Russische Menschenrechtlerin und Ehemann tot aufgefunden

SPIEGEL ONLINE - 11.08.2009

Ihre Leichen wurden im Kofferraum eines Autos in einem Vorort von Grosny gefunden: In Tschetschenien ist schon wieder eine Aktivistin ermordet worden - es ist der zweite Fall binnen eines Monats. Die Gruppe des Opfers setzte sich für notleidende Kinder und Jugendliche ein. mehr...


Erschossene Kreml-Kritikerin: Moskau rollt Politkowskaja-Prozess neu auf

Erschossene Kreml-Kritikerin: Moskau rollt Politkowskaja-Prozess neu auf

SPIEGEL ONLINE - 05.08.2009

Neuer Prozess in Moskau: Die Suche nach den Mördern von Anna Politkowskaja geht in die nächste Runde. Die Kollegen der erschossenen 2006 Journalistin bezweifeln aber, dass die Killer jemals zur Rechenschaft gezogen werden. Kritiker werfen der Justiz Unfähigkeit vor. mehr...

Angriffe auf Menschenrechtler: In Russland triumphiert das Diktat der Angst

Angriffe auf Menschenrechtler: In Russland triumphiert das Diktat der Angst

SPIEGEL ONLINE - 29.07.2009

Liberaler Schein, brutale Wirklichkeit: Trotz aller Bekenntnisse von Präsident Medwedew - die Arbeit kritischer Oppositioneller in Russland wird immer gefährlicher, das zeigt eine Serie neuer Anschläge. In Tschetschenien kapituliert die wichtigste Menschenrechtsgruppe vor der Gewalt. Von Ann-Dorit Boy, Moskau mehr... Forum ]