Pfeil nach rechts

Michael Glos

Alle Beiträge

Abschiedsworte von Abgeordneten Bye-bye Bundestag

Viele Abgeordnete scheiden diesen Sommer aus dem Parlament aus. So manch einer wollte mit einer Rede ein denkwürdiges Lebewohl hinlegen - geglückt ist das nicht immer. Abschiedsworte von zehn scheidenden Politikern. Von Annett Meiritz und Philipp Wittrock
28. Juni 2013, 16:24 Uhr

Politik und Alkohol Schockenhoff will zurück in den Bundestag

Der CDU-Politiker Andreas Schockenhoff meldet sich nach vier Wochen Alkoholentzug zurück. In der Therapie habe er gelernt, seine Gefühle nicht mehr zu verdrängen, erklärte er in einem "BamS"-Interview. Nun will er politisch wieder durchstarten.
4. September 2011, 17:32 Uhr

Politik und Alkohol Tabubruch im Berliner Trinkbetrieb

"Ich bin alkoholkrank": Der CDU-Abgeordnete Schockenhoff bricht mit seinem mutigen Bekenntnis ein Tabu. Trinkende Politiker gibt es in Berlin zuhauf, doch niemand redet gerne darüber. Beginnt jetzt eine neue Debatte über das Thema Sucht und Politik? Von Annelie Naumann
8. Juli 2011, 16:02 Uhr

Politikveteran Glos "Ich habe Kollegen durch Alkohol sterben sehen"

Er redet sich den Frust von der Seele: Im SPIEGEL spricht Michael Glos offen darüber, dass er auf den Job als Wirtschaftsminister nicht vorbereitet war. Auch rechnet der CSU-Mann mit dem aus seiner Sicht von einsamen Karrieristen dominierten Politikbetrieb ab.
19. Februar 2011, 10:33 Uhr

Kritik an der Kanzlerin Union schießt sich auf Merkel ein

Die CSU rügt das Krisenmanagement der Kanzlerin, der CDU-Mittelstand warnt vor dem Ende von Schwarz-Gelb, Parteivize Koch fordert einen Kurswechsel. Angela Merkel kassiert nach dem NRW-Wahlflop Kritik aus dem eigenen Lager. Die Linke fordert gar hämisch, die Regierungschefin müsse die Vertrauensfrage stellen.
12. Mai 2010, 11:45 Uhr

Kritik am Krisenmanagement CSU droht Merkel

Die CSU fühlt sich von Angela Merkel vernachlässigt und verschärft ihre Kritik an der Kanzlerin. Das Notfall-Management der Regierungschefin sei "schlecht". Die Bayern drohen damit, dem Euro-Rettungspaket nicht zuzustimmen, wenn ihre Minister auch künftig nicht zu Krisenrunden eingeladen werden.
12. Mai 2010, 07:30 Uhr

Streit in der CSU Seehofer nimmt sich Friedrich vor

Watschn vom großen Vorsitzenden: Horst Seehofer hat Landesgruppenchef Friedrich für den parteiinternen Streit über die Gesundheitspolitik zurechtgestutzt. Schlimmer noch für die Bayern in Berlin: Der Ministerpräsident will sich jetzt häufiger in der Hauptstadt blicken lassen. Von Conny Neumann
8. März 2010, 17:02 Uhr

Finanzministerium Schäuble setzt auf erfahrene SPD-Staatssekretäre

Überraschende Planspiele in Berlin: Für den neuen Finanzminister Wolfgang Schäuble zählt die Erfahrung seiner wichtigsten Mitarbeiter offenbar mehr als das Parteibuch. Die beiden beamteten SPD-Staatssekretäre Asmussen und Gatzer sollen auch unter Führung des Christdemokraten im Amt bleiben.
28. Oktober 2009, 18:31 Uhr

Grantelnder Ex-Minister Glos giftet gegen Merkel und Steinbrück

Er fühlt sich verkannt und schikaniert: Gerade erst aus dem Amt ausgeschieden, tritt Ex-Wirtschaftsminister Michael Glos nach - und beklagt sich bitterlich über die Bundeskanzlerin. Sie habe immer nur auf Finanzminister Steinbrück gehört, ihn ausgegrenzt und für dumm erklärt.
10. Februar 2009, 17:00 Uhr

Wirtschaftsministerium Das Haus der weichen Mahner

Der Abgang des glücklosen Michael Glos kam unerwartet, offenbart aber die Schwächen des Amtes: Kaum ein Wirtschaftsminister konnte sich gegen das starke Finanzministerium durchsetzen. Das hat strukturelle Gründe - liegt aber auch an der jeweiligen Person. Von Susanne Amann
9. Februar 2009, 18:34 Uhr

Wirtschaftsminister a.D. Zahme SPD bekundet ihr Mitleid mit Glos

Die CSU muss in der Krise ihren Wirtschaftsminister wechseln - eigentlich eine Steilvorlage für die Sozialdemokraten. Doch die reagieren verhältnismäßig zahm. Ihnen schwant: Jetzt bekommt Krisenmanager Peer Steinbrück Konkurrenz. Von Veit Medick
9. Februar 2009, 18:09 Uhr

Glos-Rücktritt Union hofft auf Guttenberg-Effekt

Sieben Monate vor der Wahl muss Angela Merkel ihren Wirtschaftsminister ersetzen - doch die Union ist nicht traurig über den Abgang von Michael Glos. Denn mit seinem Nachfolger Guttenberg will sie die verlorengegangene Kompetenz zurückgewinnen. Von Philipp Wittrock
9. Februar 2009, 17:30 Uhr

Wechsel im Wirtschaftsministerium Guttenberg wird Glos-Nachfolger

CSU-Generalsekretär Karl-Theodor zu Guttenberg wird Nachfolger von Michael Glos - das will Parteichef Seehofer am Vormittag offiziell bekanntgeben. Der 37-Jährige wird der jüngste Wirtschaftsminister in der Geschichte der Bundesrepublik sein.
9. Februar 2009, 08:23 Uhr

Wirtschaftsministerium Guttenberg stellt Bedingungen für Glos-Nachfolge

Er will sich nicht verheizen lassen: CSU-Generalsekretär Guttenberg soll bereit für die Nachfolge von Wirtschaftsminister Glos sein - sofern Parteichef Horst Seehofer ihm einen wichtigen Posten auch nach der Bundestagswahl in Aussicht stellt. Der will seine Entscheidung heute bekanntgeben.
9. Februar 2009, 07:14 Uhr

Wirtschaftsministerium Merkel und Seehofer akzeptieren Glos-Rücktritt

Am Montag will Wirtschaftsminister Glos seinen Rücktritt bei der Kanzlerin einreichen - CSU-Chef Seehofer und Angela Merkel sollen der Demission bereits zugestimmt haben. Als Nachfolger im Gespräch ist CSU-Generalsekretär Karl-Theodor zu Guttenberg - und auch Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon.
8. Februar 2009, 22:23 Uhr

Glos vs. Seehofer Chaotisch Soziale Union

Wirtschaftsminister Glos darf gehen, zwischen zwei Kandidaten entscheidet sich die Nachfolge: Parteichef Seehofer wirkt überrumpelt, langfristige Pläne scheinen sabotiert. In der CSU sind sie desorientiert - mal wieder. Von Sebastian Fischer
8. Februar 2009, 19:59 Uhr

Wirtschaftsminister Amtsmüder Glos bringt CSU-Chef in Bredouille

Der Wirtschaftsminister will nicht mehr, und als möglicher Nachfolger bringt sich bereits CSU-Schatzmeister Thomas Bauer in Position. Jetzt steht Partei-Chef Seehofer unter Druck: Er trägt offenbar Mitschuld an Glos' Amtsmüdigkeit - will ihn aber nicht gehen lassen.
8. Februar 2009, 15:25 Uhr

Amtsmüder Wirtschaftsminister Merkel lehnt Glos-Rücktritt ab

Michael Glos möchte seinen Posten aufgeben - doch die Kanzlerin lässt ihn nicht. Wie zuvor CSU-Chef Seehofer besteht Angela Merkel darauf, dass der Wirtschaftsminister bleibt. Auch Vizekanzler Steinmeier lehnt Veränderungen im Kabinett ab.
8. Februar 2009, 11:00 Uhr