Debatte: Ausgelöschte Normalität

DER SPIEGEL - 18.06.2016

Die öffentliche Aufgeregtheit über verschiedene Fälle von sexueller Gewalt offenbart, dass die Gesellschaft tief gespalten ist in der Frage, ob das Prinzip „Nein heißt Nein“ gelten soll. Von Claudia Voigt mehr...

Der Verleger Michael Krüger, 69, über Mädchen, Existentialismus und sein Testament

KulturSPIEGEL - 25.11.2013

Mit 17 hat man noch TräumeKulturSPIEGEL: Mit 17 hat man noch Träume. Erinnern Sie sich? Michael Krüger: Ich hatte keine Träume. Ich interessierte mich zwar damals schon für Kultur, aber dass man damit ein Leben bestreiten kann, kam mir vollkommen… mehr...

Hanser Verlag: Jo Lendle wird Nachfolger von Michael Krüger

SPIEGEL ONLINE - 13.12.2012

Der Hanser Verlag trifft eine überraschende Personalentscheidung: Jo Lendle wechselt vom DuMont-Buchverlag nach München. Der verlegerische Geschäftsführer Michael Krüger wird, wie angekündigt, Ende 2013 seinen Posten räumen. Lendle soll Hanser für den Medienwandel fitmachen. mehr...

LITERATUR: DAS SCHWARZE PARADIES

DER SPIEGEL - 11.06.2007

VOR 150 JAHREN ERSCHIEN MIT CHARLES BAUDELAIRES „DIE BLUMEN DES BÖSEN“ EIN GRÜNDUNGSDOKUMENT DER MODERNE mehr...

BUCHHANDEL: Sehnsucht nach Streit

DER SPIEGEL - 26.08.2002

Erst Monate nach dem Ableben des „Literarischen Quartetts“ begreifen die Verlage, wie sehr sie von der umstrittenen Kultsendung profitiert haben. mehr...

LITERATUR: Neue Bücher

KulturSPIEGEL - 29.07.2002

Belletristik Margriet de Moor: „Kreutzersonate“. Aus dem Niederländischen von Helga van Beuningen. Hanser Verlag, München; 144 Seiten; 15,90 Euro. Erscheint am 3.8. % Beethoven, Tolstoi, Janácek - die niederländische Autorin Margriet de… mehr...

BUCHMARKT: Die Luftnummern der Lizenzstrategen

DER SPIEGEL - 06.03.2000

Beim Rechte-Poker um internationale Bestseller ziehen Medienkonzerne nicht selten Luschen. Viele Erfolgstitel werden von kleineren Verlagen entdeckt und gedruckt. Angesichts einer akuten Absatzkrise beim klassischen Sachbuch setzt die Branche mehr und mehr auf romanhafte „Faction“. mehr...

Die Enkel kommen

DER SPIEGEL - 11.10.1999

Aufbruchstimmung bei deutschen Schriftstellern und ihren Verlegern: Der Nobelpreis für Günter Grass weckt hohe Erwartungen - auch bei jenen Autoren, die dem Weltberühmten nachfolgen. Und wirklich: Es gibt eine neue Generation, die lustvoll erzählt. mehr...

VERLAGE: Bonn gegen Goethe

DER SPIEGEL - 30.11.1998

Alarmstimmung bei deutschen Verlegern: Neben der drohenden Aufhebung der bewährten Buchpreisbindung sorgen nun auch Lafontaines Steuerpläne für Verwirrung - dabei hat die Branche, von Verlagskonzentration bedrängt, mit sich selbst genug Probleme. mehr...

SPIEGEL-Umfrage: „Verheerend wären die Folgen“

DER SPIEGEL - 14.10.1996

Schulbuch-, Klassiker- und Belletristik-Verleger äußern sich zur Rechtschreibreform; Verleger zur Rechtschreibreform; Zwei Fragen wurden den Verlegern vorgelegt: Welche Konsequenzen hätte die Reform für Ihre Arbeit? Werden Sie den neuen… mehr...