Pfeil nach rechts

Michael Neumeyer

Alle Beiträge

Wintersport Schlierenzauer siegt in Sapporo, Kircheisen auf Platz drei

Beim Skisprung-Weltcup in Japan gelang dem Österreicher Gregor Schlierenzauer ein überragender Erfolg. Michael Neumayer landete auf dem elften Platz. Besser machte es der nordische Kombinierer Björn Kircheisen, der sich in Frankreich einen Podestplatz erkämpfte.
31. Januar 2009, 13:30 Uhr

Skispringen Schmitt feiert sechsten Platz in Kuopio

Im Schneetreiben den Durchblick bewahrt: Skispringer Martin Schmitt hat beim Weltcup im finnischen Kuopio sein zweitbestes Saisonresultat erreicht. Michael Neumayer wurde nach gutem ersten Durchgang nur 17. Es siegte ein Finne vor zwei Norwegern.
4. März 2008, 20:44 Uhr

Vierschanzentournee Ahonen springt sensationell an die Spitze

Neuer Spitzenreiter bei der Vierschanzentournee: Janne Ahonen hat das Springen in Bischofshofen vor Thomas Morgenstern gewonnen und die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Auch die Deutschen Michael Neumayer und Martin Schmitt zeigten gute Leistungen.
5. Januar 2008, 18:14 Uhr

Vierschanzentournee Neumayer springt auf Platz drei

Österreich dominiert die Vierschanzentournee: Nach dem Auftakterfolg von Thomas Morgenstern flog diesmal Gregor Schlierenzauer am weitesten. Zweiter wurde der Finne Janne Ahonen. Michael Neumayer sprang als bester Deutscher auf Rang drei.
1. Januar 2008, 15:41 Uhr

Kreuzbandriss Deutschlands bester Skispringer fällt lange aus

Michael Neumayer war die größte Hoffnung der chronisch formschwachen DSV-Skispringer. Doch nach einem Sturz im Training erhielt er jetzt eine niederschmetternde Diagnose: Kreuzbandriss. Damit sinken die deutschen Hoffnungen im Weltcup weiter.
5. Dezember 2006, 16:39 Uhr

Skispringen DSV-Quartett holt Silber

Das Mannschaftsspringen bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf war ein echter Krimi. Vor einem begeisterten Publikum und bei dichtem Schneetreiben behielten Martin Schmitt, Michael Neumayer, Michael Uhrmann und Georg Späth die Nerven und mussten sich nur den Österreichern geschlagen geben. Dritter wurde überraschend Slowenien.
20. Februar 2005, 17:47 Uhr
Seite 1 / 1