Zaire: Wer folgt Mobutu?

DER SPIEGEL - 23.09.1996

Zaire: Wer folgt auf Mobutu?; Götterdämmerung im Herzen Afrikas: Mobutu Sese Seko, 65, seit über drei Jahrzehnten despotisch regierender Staatschef von Zaire, hält sich nach einer Prostataoperation in Lausanne auf. Zwar ist der Präsident seinem… mehr...

Afrika: Versöhnungstreffen auf deutschem Boden

DER SPIEGEL - 05.06.1995

Versöhnung d. Präsidenten von Zaire und Uganda; Der eine unterstützte die siegreichen Tutsi-Rebellen, der andere half dem Hutu-Regime und gewährt jetzt der geschlagenen Ruanda-Armee Zuflucht: Die Präsidenten Yoweri Museveni von Uganda und Mobutu… mehr...

Zaire: Die Sintflut kommt

DER SPIEGEL - 22.05.1995

Die Ebola-Seuche trifft ein verzweifeltes Land. Doch wie alle Katastrophen in Zaire nützt auch diese Diktator Mobutu. mehr...

Reicher Diktator

DER SPIEGEL - 26.04.1993

Belgien will Mobutu-Vermögen sperren; Die Brüsseler Regierung möchte die in Belgien befindlichen Vermögensteile des Zaire-Präsidenten Mobutu sperren. Um an die weitgehend aus Entwicklungsgeldern stammenden Besitztümer und Guthaben des Diktators… mehr...

Zaire: Hochverrat des Hahns

DER SPIEGEL - 08.02.1993

Chaos am Kongo. Doch Überlebenskünstler Mobutu hat die Staatskrise wieder einmal überstanden. mehr...

Banknoten-Krieg in Zaire

DER SPIEGEL - 01.02.1993

Banknoten-Krieg in Zaire; Eine neue Banknote mit dem Kopf des Präsidenten Mobutu löste in Zaires Hauptstadt Kinshasa blutige Unruhen aus. Armee-Einheiten begannen zu rauben und zu plündern, nachdem ihnen ihr Sold in den neuen… mehr...

Zaire: Unbändige Raublust

DER SPIEGEL - 30.09.1991

Soldaten ohne Sold meuterten gegen den korruptesten Diktator Schwarzafrikas. mehr...

„Demokratie ist der Tod Afrikas“

DER SPIEGEL - 27.02.1989

Der Staatschef von ZaIre, Mobutu Sese Seko, über Entwicklungshilfe, Schuldenkrise und den Streit mit Belgien mehr...

Die lange Nacht der Kinder Afrikas

DER SPIEGEL - 19.01.1981

Schwarzafrika nach zwei Jahrzehnten Unabhängigkeit (III) / Von SPIEGEL-Redakteur Gunar Ortlepp mehr...

„Wären doch Belgier wieder an der Regierung“

DER SPIEGEL - 16.05.1977

Nicht der Buschkrieg in der Minenprovinz Shaba gefährdet die Existenz Zaires -- es sind die fast hoffnungslos zerrütteten Strukturen des Landes und der fortschreitende Zerfall jeglicher Ordnung. Nach zwölf Jahren unter der despotischen Herrschaft von Mobutu Sese Seko ist der Kernstaat Schwarzafrikas fast total heruntergewirtschaftet. mehr...