Pfeil nach rechts

Mossul

Alle Beiträge

Protest im Irak Brandsturm und Bürgersinn

In der südirakischen Großstadt Nassriya haben Demonstranten Milizenzentralen und Parteibüros niedergebrannt. Der Staat hat kapituliert. Nun bemühen sich Bürger, Geistliche und Geschäftsleute um einen friedlichen Wandel. Von Christoph Reuter
28. November 2019, 14:15 Uhr

Prozess gegen mutmaßliche IS-Frau "Eine ganz einfache Frage"

Die mutmaßliche IS-Anhängerin Jennifer W. soll für den Tod eines fünfjährigen Mädchens im Irak verantwortlich sein. Es soll angekettet in der Sonne verdurstet sein. Vor Gericht musste nun die traumatisierte Mutter des Kindes aussagen. Von Wiebke Ramm
5. Juli 2019, 20:00 Uhr

Schiitische Milizen im Irak Teherans trojanisches Pferd

Der Irak gliedert die proiranischen Milizen in den Sicherheitsapparat ein. Entmachtet sind die von Teheran kontrollierten Kämpfer dadurch allerdings nicht - im Gegenteil. Die Entscheidung düpiert die USA. Von Christoph Sydow
3. Juli 2019, 16:15 Uhr

Terror im Irak Die Rückkehr des IS

Der "Islamische Staat" galt im Irak als praktisch besiegt - nun verbreitet die Miliz neuen Terror. Die Dschihadisten profitieren von zwei Entwicklungen. Von Christoph Sydow
25. April 2018, 09:46 Uhr

Irak Das Leid der vermeintlichen IS-Frauen

Amnesty International wirft dem irakischen Staat die Misshandlung Tausender Frauen und Kinder vor, die Verbindungen zum IS gehabt haben sollen. Viele werden ausgebeutet, sexuell bedrängt, vergewaltigt.
17. April 2018, 14:43 Uhr

Vom IS missbrauchte Frauen "Wie lebende Tote"

Sie wurden vergewaltigt und versklavt - nach ihrer Befreiung bleibt ein Stigma: Frauen, die Opfer des IS wurden, müssen allein mit dem Trauma fertigwerden. Eine Uno-Beauftragte schilderte jetzt ihre Eindrücke von den Opfern.
10. März 2018, 15:19 Uhr