REUTERS

Rechtsextremer Terror

Jahrelang lebten sie unbehelligt im Untergrund: Die rechtsextreme Zwickauer Terrorzelle um Uwe Böhn­hardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe ist vermutlich für die Mord­serie an ausländischen Klein­unter­nehmern, den Tod einer Polizistin und zahlreiche Bank­überfälle verantwort­lich. Warum konnten die Neonazis so lange ungestört operieren?

Forderungen für Kampf gegen Rechtsextremismus: Mehr Personal, strengere Gesetze, schnellerer Zugriff

Forderungen für Kampf gegen Rechtsextremismus: Mehr Personal, strengere Gesetze, schnellerer Zugriff

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2019

Wie wollen Deutschlands Sicherheitsbehörden den Rechtsextremismus effektiver bekämpfen? Bundeskriminalamt und Verfassungsschutz haben jetzt Maßnahmen vorgestellt. Eine Kernforderung: mehr Rechte zur Überwachung im Internet. Von Max Holscher mehr...

Zwickau: Vernichteter Gedenkbaum für NSU-Mordopfer wird ersetzt

Zwickau: Vernichteter Gedenkbaum für NSU-Mordopfer wird ersetzt

SPIEGEL ONLINE - 07.10.2019

Unbekannte hatten Anfang Oktober einen Gedenkbaum für das erste NSU-Opfer Enver Simsek abgesägt. Jetzt will die Stadt Zwickau ein Zeichen gegen die Gewalt setzen. mehr...


Zwickau: Erneut Mahnmal für NSU-Mordopfer beschädigt

Zwickau: Erneut Mahnmal für NSU-Mordopfer beschädigt

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2019

Unbekannte haben eine Holzbank zertrümmert, die an das erste Mordopfer der Terrorzelle NSU erinnern sollte - Enver Simsek. Sie war erst am Freitag aufgestellt worden, nach der Zerstörung eines Gedenkbaums. mehr...

Georg Maier: Thüringens Innenminister warnt vor Erstarken rechtsextremer Milieus

Georg Maier: Thüringens Innenminister warnt vor Erstarken rechtsextremer Milieus

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2019

"Ich mache mir große Sorgen": Thüringens Innenminister hat in einem Interview über die Gefahren durch Neonazis gesprochen. Sie würden Strukturen aufbauen, die auch für terroristische Aktionen genutzt werden könnten. mehr...


Zwickau: Gedenkbaum für NSU-Mordopfer Simsek abgesägt

Zwickau: Gedenkbaum für NSU-Mordopfer Simsek abgesägt

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2019

Die Tat zeuge von "Verachtung gegenüber Terroropfern und deren Angehörigen": Unbekannte haben in Zwickau eine deutsche Eiche abgesägt - sie war in Gedenken an das erste Opfer der Terrorzelle NSU gepflanzt worden. mehr...

NSU-Untersuchungsausschuss in Thüringen: Neue Fehlerkultur bei der Polizei gefordert

NSU-Untersuchungsausschuss in Thüringen: Neue Fehlerkultur bei der Polizei gefordert

SPIEGEL ONLINE - 30.09.2019

Mundlos, Böhnhardt, Zschäpe - wie war es möglich, dass der NSU so lange unentdeckt morden konnte? Der Abschlussbericht des zweiten Untersuchungsausschusses listet auf, wo und wie Ermittler schlampten. mehr... Forum ]


Offene Haftbefehle: Deutschlands Most Wanted

Offene Haftbefehle: Deutschlands Most Wanted

SPIEGEL ONLINE - 11.09.2019

In Deutschland werden insgesamt Tausende Neonazis, Linksextreme und Islamisten per Haftbefehl gesucht. Was sagen die Zahlen wirklich aus? Und was heißt das für die Sicherheit? Von Philipp Seibt mehr...

Bundestagsanfrage: "Der NSU ist nach wie vor Bezugspunkt der extremen Rechten"

Bundestagsanfrage: "Der NSU ist nach wie vor Bezugspunkt der extremen Rechten"

SPIEGEL ONLINE - 15.08.2019

Für politisch motivierte Straftäter spielt der NSU offenbar weiter eine Rolle. Das geht aus einer kleinen Anfrage der Linken hervor. Rechte beziehen sich vor allem in Drohungen auf die Terrorgruppe. mehr... Forum ]


Ein Jahr nach dem NSU-Urteil: "Die haben uns kaputtgemacht"

Ein Jahr nach dem NSU-Urteil: "Die haben uns kaputtgemacht"

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2019

Abdulkerim Simsek, Sohn des ersten NSU-Opfers Enver Simsek, über verloren gegangenes Vertrauen, Drohbriefe an seine Anwältin Seda Basay-Yildiz und den Mord an Walter Lübcke. Ein Interview von Wiebke Ramm mehr...

Rechtsextreme: Wie sich zwei NSU-Täter als Märtyrer feiern lassen
Alexander Pohl / DDP Images

Rechtsextreme: Wie sich zwei NSU-Täter als Märtyrer feiern lassen

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2019

Ralf Wohlleben und André E. wurden im NSU-Prozess zu Freiheitsstrafen verurteilt. Statt im Gefängnis zu sitzen, mischen sie sich unter Gleichgesinnte. Von Julia Jüttner und Wolf Wiedmann-Schmidt mehr...