Pfeil nach rechts

Parlamentswahl in Großbritannien 2015

Alle Beiträge

Britische EU-Forderungen Camerons Erpressungsversuch

David Cameron hat seine Reformforderungen an die EU formuliert - verbunden mit der Drohung eines britischen EU-Austritts, sollten die Sonderwünsche nicht erfüllt werden. Es ist eine für Europa brandgefährliche Strategie.
10. November 2015, 19:20 Uhr

EU-Reformpläne Der verzweifelte Mr. Cameron

Die EU steckt in der Krise, und ausgerechnet jetzt will David Cameron britische Sonderforderungen in Brüssel durchboxen. In London erläuterte er seine Pläne - die EU-Gegner auf der Insel reagierten bissig. Von Christoph Scheuermann
10. November 2015, 16:42 Uhr

Drohender Brexit Cameron stellt britische EU-Forderungen vor

In einem Brief an EU-Ratspräsident Tusk legt der britische Premier Cameron erstmals offiziell seine Reformforderungen an die EU dar. Der Tory stellt vier Bedingungen, um den Verbleib Großbritanniens in der Union zu sichern.
10. November 2015, 09:52 Uhr

Britisches Oberhaus Verkokst

Er war so etwas wie die Anstandsdame im britischen Oberhaus. Jetzt veröffentlichte ein Boulevard-Blatt peinliche Bilder: Lord Sewel mit BH und verdächtigem Pulver. Ihm blieb nur der Rücktritt.
27. Juli 2015, 16:51 Uhr

EU-Verträge Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

Der britische Premier Cameron will die europäischen Regierungschefs von seinen Änderungsvorschlägen für die EU-Zusammenarbeit überzeugen. Dazu tourt er durch die Hauptstädte. In Polen fand er keine Zustimmung.
29. Mai 2015, 12:44 Uhr

Referendum Briten können "Ja" zu Europa ankreuzen

Die Wortwahl für das Referendum ist getroffen: Wenn die Briten über den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union abstimmen, dann können die Europa-Befürworter mit "Ja" stimmen.
28. Mai 2015, 07:49 Uhr

Britisches EU-Referendum Europa, hier kommt Cameron

Jetzt ist es offiziell: Die Briten werden über den Verbleib in der EU abstimmen dürfen. Bis dahin versucht Premier Cameron, den Rest Europas von einem britischen Sonderbonus zu überzeugen - aber er hat schlechte Karten. Von Nicolai Kwasniewski
27. Mai 2015, 18:08 Uhr