Pfeil nach rechts

Patientenverfügung

Alle Beiträge

Palliativmedizin Gut betreut sterben

Wenn Menschen unheilbar krank sind, sollten sie palliativmedizinisch versorgt werden. Welche Angebote es gibt und wie man sie nutzt, ist für Patienten und Angehörige allerdings nur schwer zu überblicken. Von Josephin Mosch
11. September 2017, 17:10 Uhr

BGH-Urteil Patientenverfügung muss konkret sein

Auf Angehörigen liegt eine besondere Last, wenn unklar ist, wie viel medizinische Behandlung eine pflegebedürftige Person gewollt hätte. Der BGH hat nun die Anforderungen an Patientenverfügungen präzisiert.
9. August 2016, 21:04 Uhr

Verbesserung von Patientenverfügungen Fürs Lebensende gut beraten

Patienten können schriftlich festhalten, wie sie sterben wollen. Weil es dabei an Beratung mangelt, halten Kritiker das aktuelle Konzept der Patientenverfügung für gescheitert. Sie plädieren für eine kontinuierliche Vorsorgeplanung mit vielen Gesprächen. Von Hinnerk Feldwisch-Drentrup
21. September 2015, 15:18 Uhr

Patientenverfügung Wie will ich sterben?

Will ich künstlich ernährt werden? Wie viele Schmerzen kann ich ertragen? Wer solche Entscheidungen nicht anderen überlassen will, muss eine Patientenverfügung verfassen. Doch das ist schwieriger, als man denkt. Von Carina Frey
26. Juli 2015, 09:46 Uhr

Sterbehilfe Ärzte protestieren gegen Präsident Montgomery

180 deutsche Mediziner fordern von der Bundesärztekammer ein Bekenntnis zur Sterbehilfe. Deren Präsident Montgomery lehnt den ärztlich begleiteten Suizid jedoch entschieden ab - wie auch Gesundheitsminister Gröhe. Von Nicola Kuhrt
11. Mai 2015, 14:47 Uhr

Udo Jürgens über Sterbehilfe "Ich bin Darwinist"

Schlagersänger Udo Jürgens würde im Fall einer schweren Erkrankung Sterbehilfe in Anspruch nehmen - das deutete er in einem Interview mit der "Hörzu" an. Das Leben sei ein Geschenk, das man auch zurückgeben dürfe.
17. September 2014, 16:43 Uhr

Belgien Sexualstraftäter wird Recht auf Sterbehilfe gewährt

In Belgien hat sich ein Sexualstraftäter das Recht auf assistierten Suizid erstritten: Frank Van Den Bleeken machte geltend, dass er psychisch unheilbar krank und eine Gefahr für die Gesellschaft sei. Er leide im Gefängnis "unerträgliche Qualen".
16. September 2014, 00:05 Uhr