Pfeil nach rechts

Paul Kirchhof

Alle Beiträge

Ex-Verfassungsrichter Paul Kirchhof geißelt Zinspolitik der EZB

"Eine Kernidee des Privateigentums ist abgeschafft": Ex-Verfassungsrichter Paul Kirchhof übt scharfe Kritik an der Europäischen Zentralbank. Durch die Niedrigzinsen werde das Grundrecht auf Eigentum verletzt, sagte der ehemalige Berater der CDU dem "Handelsblatt".
11. Dezember 2013, 07:19 Uhr

Steuersenkungen Opposition wettert gegen Kirchhof-Konzept

Union und FDP sind angetan von Paul Kirchhofs Steuerkonzept - die Opposition allerdings lehnt es ab. Grüne und Linke sehen in dem Modell vor allem größere Vorteile für Besserverdiener. Die SPD nannte die Pläne unzureichend.
28. Juni 2011, 17:19 Uhr

Steuerkonzept Wer von Kirchhofs Plänen profitiert - und wer nicht

Es soll mal wieder der ganz große Wurf werden: Der frühere Verfassungsrichter Paul Kirchhof will das deutsche Steuersystem stark vereinfachen. Das klingt gut und dürfte viele Bürger freuen. Doch Experten warnen: Gewinnen würden vor allem die Reichen. Von Stefan Kaiser
28. Juni 2011, 16:40 Uhr

Radikales Steuerkonzept Kirchhof feiert seine Bierdeckel-Revolution

Paul Kirchhof startet einen neuen Versuch, das Steuersystem radikal zu reformieren - und bekommt Rückendeckung von der FDP. Er sei "optimistisch", dass sein neuestes Konzept jetzt umgesetzt werde, sagt der Heidelberger Professor. Auch die französische Revolution habe ihre Zeit gebraucht.
28. Juni 2011, 11:17 Uhr

Kirchhofs Steuerrevolution Die Rückkehr des Bierdeckels

Lange war Paul Kirchhof aus der Öffentlichkeit verschwunden. Nun unternimmt der Mann, dessen Reformeifer Angela Merkel 2005 fast die Kanzlerschaft gekostet hätte, einen neuen Anlauf zu einer radikalen Steuerwende. Wieder mit dabei: der ungeliebte Einheitssteuersatz von 25 Prozent. Von Stefan Kaiser
27. Juni 2011, 19:29 Uhr

Reform der Rundfunkgebühren Neuer Gesetzentwurf benachteiligt Behinderte

Unternehmen werden entlastet, den Befreiungen für Behinderte hingegen macht die kommende Haushaltsabgabe ein Ende. Das Medienportal Carta hat einen neuen Gesetzentwurf zur Reform der Rundfunkgebühren veröffentlicht. Der Umbau gibt der GEZ zudem die Lizenz zum Datensammeln.
6. September 2010, 13:13 Uhr

Interview mit Paul Kirchhof "Ein Volk von Steuerakrobaten"

80 Milliarden Euro müssen eingespart werden - wie konnte Deutschland in diese Lage kommen? Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof erklärt im Interview, woran der Staat krankt, welche Reformen jetzt notwendig sind - und spricht über den Kampf um die Stabilität des Euro.
15. Juni 2010, 13:32 Uhr

Neue GEZ-Abgabe Gebühren für jede Pommesbude

Das Mediensystem mag sich wandeln, die Milliarden für die Anstalten bleiben: Die neue Rundfunkabgabe sichert den Ministerpräsidenten ihr publizistisches Hinterland. Sie verstärkt zugleich das mediale Zwei-Klassen-System - und die GEZ hat weiter alle Hände voll zu tun. Von Robin Meyer-Lucht
10. Juni 2010, 12:31 Uhr

Debatte über Rundfunkgebühren-Reform Zu viel GEZahlt

Gebühr fürs TV, Zuschlag fürs Radio im Geschäftsauto - ach ja, und das Internetradio muss man auch extra anmelden: Mit einem neuen Modell wollen die Öffentlich-Rechtlichen ihre Milliarden sichern. Doch den Zuschauerschwund werden sie damit nicht stoppen. Das absurde GEZ-System ist am Ende. Von Markus Brauck
7. Mai 2010, 15:31 Uhr

Knappe Kassen Haushaltspauschale soll alte GEZ-Gebühr ablösen

Ist die GEZ Geschichte? Statt Rundfunkgebühren soll jeder Haushalt einen einheitlichen Beitrag bezahlen - das sieht ein jetzt vorgestelltes Gutachten des Verfassungsrichters Paul Kirchhof vor. ARD und ZDF haben den Vorschlägen in einer gemeinsamen Erklärung grundsätzlich zugestimmt.
6. Mai 2010, 16:11 Uhr

Quereinsteiger Kirchhof Merkels gescheiterte Wunderwaffe

Seine Berufung in das CDU-Schattenkabinett galt 2005 als Merkels großer Wurf: Paul Kirchhof war bekannt, ein juristischer Star und als Finanzexperte adäquater Ersatz für Friedrich Merz. Doch schon im Wahlkampf wurde er von der SPD gnadenlos vorgeführt - und demontiert. Von Ina Brandes
5. April 2009, 08:48 Uhr

Kirchhofs Phantasien Freier Radikaler auf Tingeltour

Entrümpeln, aufräumen, durchgreifen: Paul Kirchhof hat immer noch den Traum vom neuen liberalen Deutschland. Im Wahlkampf 2005 war Merkels Möchtegern-Finanzminister ein Gottesgeschenk für Gerhard Schröder - jetzt betreibt er auf einer Reform-Werbetour Vergangenheitsbewältigung. Von Sebastian Fischer
15. Mai 2007, 15:58 Uhr

Kirchhof-Comeback Die Nervensäge aus Heidelberg

Gedemütigt verließ Paul Kirchhof nach der CDU-Wahlschlappe vor einem Jahr die Berliner Bühne. Jetzt kehrt der "Professor aus Heidelberg" in die große Politik zurück: Er will wieder den Störenfried spielen - diesmal aber mit anderen Mitteln. Von Carsten Volkery
25. September 2006, 19:16 Uhr

Kirchhofs Karriere Zurück an die Universität

Merkels Finanzexperte Paul Kirchhof will sich aus der Politik offenbar wieder zurückziehen. Wie in Berlin aus Parteikreisen verlautete, will sich der Heidelberger Professor wieder der Wissenschaft zuwenden.
18. September 2005, 23:10 Uhr

Wahlkampf FDP-Politiker greifen Kirchhof an

Vom Superstar zum Buhmann in wenigen Wochen: Paul Kirchhof, Merkels Wunschkandidat fürs Finanzministerium, wird nun auch von der FDP scharf angegriffen. Graf Lambsdorff nennt Kirchhof "ein Risiko", Partei-Vize Brüderle macht ihn für sinkende Umfragewerte verantwortlich.
12. September 2005, 06:50 Uhr