Vorgelesen: Die wichtigsten Bücher der Woche

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2009

Verfolger sind sie alle, die Helden der neuen Bücher von Jason Starr, Per Olov Enquist und Fred Vargas. Aber es macht dann doch einen Unterschied, ob einer Stalker, Ermittler oder Selbstsucher ist. Welchen, das verraten Ulrich Baron und Daniel Haas. mehr...

JUBEL UND ZERSTÖRUNG

DER SPIEGEL - 14.03.2005

Der Schwede Per Olov Enquist lässt zwei Frauen das Innere der Liebe erkunden. mehr...

LEGENDEN: Ein alter Schwede, fit for fun

DER SPIEGEL - 09.04.2001

Die Lebensgeschichte des Arztes und Frauenhelden Struensee plündert der Dichter Per Olov Enquist in seinem neuen Roman - mit dem realen Vorbild hat sein Held wenig zu tun. mehr...

„Wir wählen die Waffen“ ("Im Vorhof der Hölle")

DER SPIEGEL - 12.09.1994

Der Schriftsteller Per Olov Enquist über Schwedens Systemwandel und den Mythos des Wohlfahrtsstaats; Schriftsteller Enquist über Schwedens Systemwandel; SPIEGEL: Herr Enquist, nach drei Jahren bürgerlicher Regierung stehen Schwedens Sozialdemokraten… mehr...

Per Olov Enquist

DER SPIEGEL - 12.09.1994

Per Olov Enquist; gehört zu den bedeutendsten Autoren Skandinaviens. Der Erzähler und Dramatiker wurde in der einsamen schwedischen Provinz Västerbotten geboren, 1100 Kilometer nördlich von Stockholm. Während des Literaturstudiums in Uppsala schloß… mehr...

Fall eines Hammerwerfers

DER SPIEGEL - 28.05.1979

Ludwig Hang, 51, schrieb Hörspiele, experimentelle Prosa, ein Buch über Rousseau und gab die literarische Fußball-Anthologie „Netzer kam aus der Tiefe des Raumes“ heraus. -- Der schwedische Schriftsteller Per Olov Enquist, 44, wurde in Deutschland durch den Roman „Der fünfte Winter des Magnetiseurs“ und das Theaterstück „Die Nacht der Tribaden“ bekannt. mehr...

THEATER: Der Schwächere

DER SPIEGEL - 14.02.1977

„Die Nacht der Tribaden“ Schauspiel von Per Olov Enquist. Münchner Kammerspiele. Regie: Dieter Dorn. mehr...

BÜCHER / NEU IN DEUTSCHLAND: Schwedisches Trauma

DER SPIEGEL - 12.01.1970

Per Olov Enquist: „Die Ausgelieferten. Hoffmann und Campe; 464 Seiten; 19,80 Mark. mehr...