„Phantom von Heilbronn“: Polizei nahm unberechtigt Hunderte DNA-Proben

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2009

Bei der Suche nach einer mutmaßlichen Polizistenmörderin haben die Ermittler schwere Fehler gemacht. Der baden-württembergische Datenschutzbeauftragte kritisiert nun eine übertriebene DNA-Massenfahndung - dabei seien die Persönlichkeitsrechte vieler Unbescholtener verletzt worden. mehr...

VERBRECHEN: Das Wattestäbchen-Phantom

SPIEGEL Chronik - 09.12.2009

März 2009: Im Fall der getöteten Michèle Kiesewetter kommt es zu einer der größten Ermittlungspannen der Polizeigeschichte; Der rätselhafte Fall entpuppt sich als eine der größten Ermittlungspannen der Polizeigeschichte: Bei insgesamt 40 Einbrüchen,… mehr...

Heilbronner Polizistenmord: Abgang des Phantomjägers

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2009

Zweieinhalb Jahre lang leitete Frank Huber die Ermittlungen im Fall der erschossenen Polizistin Michéle Kiesewetter, Wattestäbchen-Panne inklusive. Jetzt hat sich der Beamte an eine Hochschule versetzen lassen - und lehrt dort Kriminaltechnik. mehr...

Phantom-Fall: Keine Ermittlungen gegen Wattestäbchen-Firma

SPIEGEL ONLINE - 31.07.2009

Im Fall der „Phantom“-Panne aufgrund verunreinigter Wattestäbchen wird gegen die Lieferanten der Abstrichbestecke nicht ermittelt. Ein Anfangsverdacht gegen die Firma wegen Vorspiegelung falscher Tatsachen hat sich laut Staatsanwaltschaft nicht feststellen lassen. mehr...

Phantom-Fall: LKA-Präsident wehrt sich gegen Kritik

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2009

Hat die Polizei bei der Suche nach der Phantom-Verbrecherin von Heilbronn schlampig gearbeitet? Gegen diese Vorwürfe wehrt sich nun der Präsident des baden-württembergischen Landeskriminalamts. Die Wattestäbchen-Panne sei zudem nicht auf Sparmaßnahmen zurückzuführen. mehr...

Phantom-Fall: Firma garantierte Reinheit der Wattestäbchen

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2009

Erneute Wende im Heilbronner Phantom-Fall: Wie nun bekannt wird, hat der Vertreiber der Wattestäbchen doch die DNA-Freiheit seiner Produkte versprochen. Die Verschmutzung mit irrelevantem Genmaterial hatte Ermittler jedoch jahrelang auf falsche Fährten geführt. mehr...

Phantom-Fall: Streit um angeblich DNA-freie Wattestäbchen

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2009

Waren sie sauber oder waren sie es nicht? Im Fall des angeblichen „Phantoms von Heilbronn“ streiten sich Polizei und Hersteller über die Qualität der zur Spurensicherung verwendeten Wattestäbchen. Im Grunde geht es um die Frage: Wer ist Schuld an der Panne? mehr...

ERMITTLER: Spur im Koffer

DER SPIEGEL - 30.03.2009

Der Glaube an die Unfehlbarkeit von DNA-Tests hat Hunderte Polizisten jahrelang nach einer Mörderin suchen lassen, die nur in der Phantasie der Fahnder existierte. mehr...

Ermittlungspanne: „Phantom-Mörderin“ ist ein Phantom

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2009

Der Fall des „Phantoms von Heilbronn“ ist gelöst: Die Kriminelle, der Ermittler seit Jahren nachjagen, hat nachweislich nie existiert. Die an 40 Tatorten sichergestellte DNA-Spur stammt von einer Arbeiterin eines Verpackungsbetriebs in Bayern. mehr...

Heilbronner Phantom-Fall: BKA fordert verbesserte Spurensicherung

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2009

150.000 nicht zugeordnete DNA-Spuren lagern in der Datenbank des Bundeskriminalamts - wie viele davon sind falsche Fährten? Jetzt fordern Deutschlands Chefermittler höhere Standards bei der Spurensicherung. Der Heilbronner „Phantom-Fall“ soll sich nicht wiederholen. mehr...