Corbis

Der Märchenfürst

Rainier III. war mit 56 Dienstjahren der am längsten regierende Monarch Europas. Der Chef von Monaco machte das einst finanziell bedrohte Zwergenfürstentum wieder profitabel, indem er die Casino- und Hotel­gesell­schaft umstrukturierte und das Land zu einem Steuerparadies aus­baute. Für Glamour sorgte seine Ehefrau Gracia Patricia alias Grace Kelly.

GESTORBEN RAINIER III. VON MONACO

SPIEGEL Chronik - 13.12.2005

Gestorben: Rainier III. von Monaco; RAINIER III. VON MONACO , 81. Seinen Zwergstaat an der Côte d'Azur betrachtete er als eine „Geldpumpe“, als Eldorado für Steuerflüchtlinge und Jetsetter. Er selbst sah sich, trotz einer pompösen… mehr...

GESTORBEN: Fürst Rainier III. von Monaco

DER SPIEGEL - 11.04.2005

Gestorben Fürst Rainier III. von Monaco; Fürst Rainier III. von Monaco , 81. Er stand dem winzigen Fürstentum am Mittelmeer mit soignierter Gelassenheit und eleganter Attitüde vor. Was von Ferne wirkte wie die leichthändige Administration einer… mehr...

FÜRSTENTÜMER: „Aller Wahnsinn dieser Welt“

DER SPIEGEL - 03.02.1997

Im letzten Jahrhundert war Monaco der ärmste Staat Europas - die Grimaldis haben aus dem Ort, so Fürst Rainier III., eine „Geldpumpe“ gemacht. Doch Glanz und Gloria werden heute erstickt von Prol und Beton. Von Thomas Hüetlin mehr...

Rainier

DER SPIEGEL - 14.10.1985

Rainier v. Monaco zieht nicht als Solonummer; Rainier, 62, Fürst von Monaco, zieht nicht so recht als Solonummer. Für ein Wohltätigkeitsdinner war der höchste Grimaldi bereit, sich mit zehn Bürgern in Los Angeles zum Abendessen an einen Tisch zu… mehr...

DIE NEUE GESELLSCHAFT IST DIE VON GESTERN

DER SPIEGEL - 06.06.1966

Peter Brügge über den Jahrhundertball in Monte Carlo; Pünktlich zum „Ball des Jahrhunderts“ einigten sich die Croupiers der Abteilung Roulette auf den ersten Streik in der Geschichte von Monte Carlo. Aus Erbitterung darüber, daß man die… mehr...

MONACO / ENTLASSUNG: Verlorene Millionen

DER SPIEGEL - 21.02.1962

Sie Saukerl!“, brüllte der Fürst und ohrfeigte seinen Staatsminister.Der Gezüchtigte stand wie versteinert: Emile Pelletier, 64, einer der ranghöchsten Verwaltungsbeamten Frankreichs, erster Innenminister der V. Republik und seit 1959… mehr...

Rainier

DER SPIEGEL - 22.11.1961

Rainier, 38, Fürst von Monaco, überraschte im Freundeskreis mit einem selbstersonnenen Gedicht: „Sie sind gekommen, die Vögel von den Inseln/ Und in der kleinen Stadt/ spricht man nur noch vom Wandern/ Aber die Vögel werden weiterziehn.“… mehr...

ZWERGSTAATEN / MONACO: Ein Ziel frommer Pilger

DER SPIEGEL - 15.05.1957

Der Besuch des Fürstenpaares von Monaco in der Metropole Italiens brachte nicht nur Zehntausende von Römern schier aus dem Häuschen. Auch der Termin -Kalender Papst Pius XII. geriet in Unordnung.Rainier III. traf mit der kühlen Blonden eine… mehr...

FÜRSTENHOCHZEIT: Ein Double für die Braut

DER SPIEGEL - 11.04.1956

Der Münchener Filmproduzent Jochen Genzow hat Pläne für ein Filmprojekt ausgearbeitet, das nur ein Mann aushecken kann, der es gewöhnt ist, im Filmgeschäft Seilakrobatik ohne Netz zu treiben. Im vorigen Jahr überraschte der Filmmann die Fachwelt und… mehr...

MONACO / FINANZKRISE: Neu-Hollywood blieb Utopie

DER SPIEGEL - 24.08.1955

(s. Titel); Das Volk von Monaco atmete am Abend des 1. August beruhigt auf: sein 32jähjähriger Fürst, Rainier III., Liebling jedes Monegassen, lachte wieder. An diesem Abend war der Fürst nach Wochen trüber Zurückgezogenheit zum erstenmal wieder in… mehr...