Pfeil nach rechts

Reaktorunglücke

Alle Beiträge

Historisches Reaktorunglück Beinahe-Katastrophe in Kanadas Einöde

Ein lautes Donnern ertönte, Brennstäbe schmolzen, Millionen Liter Wasser wurden verseucht: Der NRX-Reaktor in Ontario galt als weltweiter Vorreiter in Sachen Kernforschung. Bis es 1952 zu einem verhängnisvollen Missverständnis unter den Mitarbeitern kam - das fast eine ganze Gemeinde auslöschte. Von Danny Kringiel
11. Dezember 2012, 12:03 Uhr

25 Jahre Tschernobyl "Jeder Soldat strahlte wie ein kleiner Reaktor"

Sie reinigten Häuser, löschten Feuer oder arbeiteten direkt am Reaktor: Hunderttausende Liquidatoren kämpften in Tschernobyl gegen die atomare Apokalypse. Viele bezahlten mit ihrem Leben, die meisten mit ihrer Gesundheit. Ein Bildband würdigt nun die vergessenen Helden - und erzählt ihre dramatischen Geschichten. Von Christian Gödecke
18. April 2011, 11:36 Uhr

Reaktorunglück Harrisburg Das amerikanische Tschernobyl

Knapp an der Katastrophe vorbei: Der Beinahe-GAU im Atomkraftwerk Three Mile Island am 28. März 1979 schockte die Welt. Sieben Jahre vor Tschernobyl drangen radioaktiv verseuchte Gase in die Luft und kontaminierte Kühlflüssigkeit in den Fluss des US-Ortes Harrisburg. Nur Glück verhinderte Schlimmeres. Von Insa van den Berg
25. März 2009, 18:21 Uhr
Seite 1 / 1