Magritte übermalte sich selbst: Forscher entdecken verschollenes Gemälde

SPIEGEL ONLINE - 19.06.2018

Armut trieb den Künstler René Magritte dazu, fertige Werke zu übermalen. Mit Hightech-Methoden haben Forscher nun Teile eines verschollenen Gemäldes aufgespürt. mehr...

Kunst: Magritte als Stichwortgeber

DER SPIEGEL - 18.11.1996

Magritte-Retrospektive in Düsseldorf; Das Bild einer Tabakspfeife, so philosophierte der belgische Maler René Magritte, könne natürlich keine Pfeife sein, und das Wort „Pfeife“ schon gar keine. Deshalb versah er sein berühmtes Abbild… mehr...

Maler: „Hab Gier Sucht Lust“

DER SPIEGEL - 20.02.1995

Copley-Werkschau in Hannover; Auf seinen Bildern schwellen Schenkel und Brüste, Schamhaar kräuselt sich dekorativ, auch ein Tapetenmuster leuchtet in satter Farbe: Offenbar ist da ein erotomaner Sonntagsmaler am Werk, und eins seiner Hauptstücke,… mehr...

KÜNSTLER: Spitze Schreie

DER SPIEGEL - 30.05.1983

Der belgische Surrealist Magritte soll Kunst und Geld gefälscht haben. Ein einstiger Freund will sein Komplize gewesen sein. * mehr...

Die Komplizen des Rene Magritte

DER SPIEGEL - 01.02.1982

Mit dem „Geist der Subversion“, der ihn beflügelte, stand der belgische Surrealist Magritte nicht allein. Abseits vom Weltkunst-Zentrum Paris fand der Maler der Paradoxe vielfach Anregung, Echo und Beistand in Brüsseler Künstlerkreisen. Eine Hamburger Magritte-Ausstellung führt erstmals auch diesen rührigen Freundeskreis vor. mehr...

KUNST: Entblößte Dinge

DER SPIEGEL - 30.04.1979

In Frankreich sind die „sämtlichen Schriften“ des surrealistischen Malers René Magritte erschienen. Geheimes Zentralthema: Magrittes gespanntes Verhältnis zu André Breton. mehr...

MALEREI / MAGRITTE: Pforte zum Traum

DER SPIEGEL - 12.05.1969

Ich habe weder interessante Ideen noch außerordentliche Gefühle, und ich sehe nur das, was jedermann sieht: den Himmel, Bäume, Berge“, sagte René Magritte aus Lessines in der belgischen Provinz Hainaut. Nur eines vergaß er hinzuzufügen: Er sah… mehr...

GESTORBEN: RENÉ MAGRITTE

DER SPIEGEL - 21.08.1967

RENÉ MAGRITTE, 68. Unter den Visionären und Zauberkünstlern des Surrealismus befremdete er durch Nüchternheit: Den Tagtraum-Bildern Dalis und Max Ernsts stellte der Belgier Magritte eine Wirklichkeitsmalerei gegenüber, die manchmal harmlos schien… mehr...