Ehedrama mit Maren Eggert: Die Emanzipation - eine sentimentale Lüge

SPIEGEL ONLINE - 01.03.2019

Die Regisseurin Jette Steckel zeigt im Deutschen Theater Berlin „Zeiten des Aufruhrs“ nach dem Roman von Richard Yates - als Lektion über die ungebrochene Macht der Geschlechterrollen. mehr...

Richard Yates' „Cold Spring Harbor“: Eine Ode an die Verlierer

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2015

Keiner schrieb so meisterhaft über das Scheitern amerikanischer Mittelstandsträume wie Richard Yates. Nun erscheint sein letzter Roman auf Deutsch. mehr...

„Zeiten des Aufruhrs“ im Theater: Gefangen in der Vororthölle

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2014

Als weltweit erster Regisseur hat Enrico Lübbe in Leipzig Richard Yates' „Zeiten des Aufruhrs“ auf die Bühne gebracht. Die Verfilmung mit Kate Winslet und Leonardo Di Caprio sollte man dabei besser nicht im Kopf haben. mehr...

LITERATUR: Ausflüchte aller Art

DER SPIEGEL - 22.05.2010

Richard Yates: „Ruhestörung“; Der Weg nach unten ist lang. Für John Wilder ist er gewunden wie für die Begleiter seines Lebens auch: die Frau, mit der er verheiratet ist und die seinen Sohn erzieht, seine aufregende Geliebte, seinen… mehr...

Schriftsteller Richard Yates: Die Tyrannei des amerikanischen Traums

SPIEGEL ONLINE - 13.02.2009

Zwei Hollywoodstars machen ihn gerade berühmt: Richard Yates, den Autor des Scheiterns. Kate Winslet und Leonardo DiCaprio spielen in der Verfilmung seines Debütromans „Zeiten des Aufruhrs“. Es ist nicht das einzige Yates-Werk, das die Lektüre lohnt. mehr...

Autor Richard Yates: Tyrannei des amerikanischen Traums

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2009

Zwei Hollywood-Stars machen ihn gerade berühmt: Richard Yates, den Autor, dessen Lebensthema das Scheitern war. Kate Winslet und Leonardo DiCaprio spielen in der Verfilmung seines Debütromans „Zeiten des Aufruhrs“. Es ist nicht das einzige Yates-Werk, das die Lektüre lohnt. mehr...

KINO: Ausstieg aus der Leere

DER SPIEGEL - 12.01.2009

Der fast vergessene US-Autor Richard Yates erreicht jetzt endlich ein Massenpublikum - mit der großartigen Verfilmung seines Debütromans „Zeiten des Aufruhrs“, eines Ehedramas aus der Wirtschaftswunderwelt der amerikanischen Mittelschicht. mehr...

Tageskarte Buch: Lektionen in Leid und Liebe

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2008

Was haben der großartige Autor Richard Yates und die Band Spearmint gemeinsam? Sie erzählen vom Scheitern der Liebe. Trost bieten sie trotzdem. mehr...

Autor Richard Yates: Wortgefechte des privaten Weltkriegs

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2006

Menschen, die zu viel trinken, ihre Arbeit hassen und ihre Lebensträume verleugnen: Richard Yates porträtiert in seinen wiederentdeckten Storys das Amerika der Fünfziger und Sechziger. Ein furioses Schreckbild moderner Gesellschaften - und der menschlichen Natur. mehr...

LITERATUR: Von Träumen vergiftet

DER SPIEGEL - 16.12.2002

Richard Yates: „Zeiten des Aufruhrs“; Eigentlich geht es den beiden blendend: Frank hat einen gut bezahlten Job in der Stadt, der ihn nicht sonderlich beansprucht; April, seine schöne, junge Frau, ist mit den Kindern beschäftigt, pflanzt… mehr...