Eingeschlossen im Packeis: Robbenfängern gehen die Vorräte aus

SPIEGEL ONLINE - 23.04.2007

Die Gruppe von 500 Robbenjägern, die mit ihren Booten im Packeis vor der Küste Kanadas eingeschlossen sind, müssen weiter ausharren. Schlechtes Wetter verhindert ihre Bergung - und nach und nach gehen den Männern Wasser, Lebensmittel und Treibstoff aus. mehr...

Extremes Wetter: Robbenfänger sitzen im Eis fest - Schiffe drohen zu sinken

SPIEGEL ONLINE - 19.04.2007

Fast 200.000 Robben wurden in dieser Saison vor der Küste Kanadas getötet - den restlichen kommt jetzt das Wetter zu Hilfe. Mehr als 100 Jagdschiffe sitzen im Packeis fest, den Besatzungen gehen Essenvorräte und Treibstoff aus, manche Schiffe drohen unterzugehen. mehr...

TIERSCHUTZ: „Jagd ohne Zukunft“

DER SPIEGEL - 23.10.2006

Ralf Sonntag, 48, Meeresbiologe beim International Fund for Animal Welfare (IFAW) in Hamburg, über das am vergangenen Donnerstag vom Bundestag einstimmig beantragte Importverbot für Robbenprodukte mehr...

Jagdtourismus in Norwegen: Baby-Robbe frei zum Abschuss

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2004

Jedes Frühjahr erneut beginnt in Norwegen die Jagd auf Seehunde und Kegelrobben. Hunderte der Tiere werden von den heimischen Jägern erlegt, doch die Quote erfüllen sie nicht. Daher bieten norwegische Reiseveranstalter nun die Robbenjagd für Touristen an - zum Entsetzen der Tierschützer. mehr...

TIERE: Gemetzel auf dem Eis

DER SPIEGEL - 08.06.1998

Kanada: Robbenschlachten großen Ausmaßes; Das Robbenschlachten auf dem kanadischen Eis hat, ungeachtet der Proteste vieler Meeresforscher, in der jüngsten Jagdsaison noch größere Ausmaße erreicht. Das Fischereiministerium in Ottawa hatte 275 000… mehr...

TIERE: Gemetzel auf dem Eis

DER SPIEGEL - 24.03.1997

Nach jahrelangem Waffenstillstand rüsten sich Kanadas Robbenschläger zu einem neuen, gigantischen Schlachten. Meeresbiologen protestieren gegen den Raubbau, Tierschützer prangern die Grausamkeiten der Jagd an. Von Renate Nimtz-Köster mehr...

Norwegen: Roher Stil

DER SPIEGEL - 20.05.1996

Nach sieben Jahren Pause erlaubte die Regierung die Jagd auf Robbenbabys wieder. Kritiker werden verfolgt und mundtot gemacht. mehr...

Kanada: Jagdszenen aus Neufundland

DER SPIEGEL - 12.02.1996

Videobilder vom Robbenschlachten; Mit blutrünstigen Aufnahmen vom Abschlachten neufundländischer Sattelrobben prangern Tierschützer die traditionelle Jagd an Kanadas Ostküste an. Ein Video des Internationalen Fonds für Tierwohlfahrt, das vergangene… mehr...

Betr.: Titel

DER SPIEGEL - 04.04.1983

Datum: 4. April 1983 Betr.: Titel, Leinemann Bei 64 Grad nördlicher Breite, auf halbem Weg zwischen Neufundland und Grönland, blieb SPIEGEL-Reporter Erich Wiedemann erst mal stecken. Ein Schneesturm verhinderte den Weiterflug von Frobisher Bay,… mehr...

Die große Schlacht um Robben und Fische

DER SPIEGEL - 04.04.1983

Im März ging die Robbenjagd an und erregte weltweiten Protest: Brutale Jäger, die hilflose Tierbabys morden. Im Robbenkrieg scheinen die Fronten klar zu sein. Doch die Jäger sind nicht so grausam, die Robben nicht so bedroht, wie Tierfreunde behaupten. Eskimos und Neufundländer, die vom Robbenfang leben, stehen vor dem Ruin. Kanada und Europäische Gemeinschaft verstricken sich in einen Konflikt um Fische und Robben. mehr...