Pfeil nach rechts

Ronald Reagan

Alle Beiträge

Internet-Auktion Versteigerung von Ronald Reagans Blut abgebrochen

Die Empörung war groß, die Kritik massiv: Ein Online-Auktionshaus wollte eine Ampulle mit Blut versteigern, das angeblich vom ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan stammt. Nun wurde das umstrittene Vorhaben gestoppt - obwohl das Höchstgebot bei mehr als 30.000 Dollar lag.
25. Mai 2012, 07:27 Uhr

Politiker-Pannen "Wir beginnen in fünf Minuten mit der Bombardierung"

Peinlich, peinlich: Barack Obama geriet wegen eines Mikrofon-Patzers beim Nukleargipfel in Seoul in Erklärungsnot. Der US-Präsident ist aber nicht der erste Politiker, dem ein angeschaltetes Mikro zum Verhängnis wurde. Einer seiner Vorgänger drohte einst sogar mit Krieg.
27. März 2012, 16:41 Uhr

Seltenes Dokument Konferenz-Kritzeleien von Ronald Reagan aufgetaucht

Wer wüsste nicht gern, was Politiker in langweiligen Sitzungen treiben? Jetzt ist ein seltenes Dokument aus den achtziger Jahren aufgetaucht: Es zeigt Skizzen des früheren US-Präsidenten Ronald Reagan. Zu verdanken sind die Bilder der findigen Diebin Margaret Thatcher.
17. März 2012, 18:04 Uhr

Attentat auf Ronald Reagan "Achtung, es wurde geschossen!"

Drei Jahrzehnte nach dem Attentat auf Ronald Reagan am 30. März 1981 offenbaren neue Erkenntnisse die ganze Dramatik des Geschehens: Die USA waren vorübergehend führungslos, die Code-Karte für die Aktivierung des Nuklear-Arsenals verschwunden, der Präsident kam nur knapp mit dem Leben davon. Von Marc Pitzke
25. März 2011, 13:29 Uhr

Ronald-Reagan-Museum Schrein für den kalten Krieger

Ein Nachbau des Oval Office, eine Air Force One und ganz viel Republikaner-Romantik: US-Politiker strömen zum renovierten Museum von Ronald Reagan. Sie zelebrieren ein starkes, hoffnungsvolles Amerika - in einer Zeit, die kaum Grund für Optimismus liefert. Von Gregor Peter Schmitz
15. Februar 2011, 06:29 Uhr

Streit um Präsidenten-Ehrung Wo bitte geht's hier zum Ronald-Reagan-Platz?

Wie stolz ist Berlin auf Ronald Reagan? Ehrenbürger ist der 40. US-Präsident bereits, doch das reicht vielen nicht. Er soll auch eine Plakette am Brandenburger Tor bekommen oder eine Straße mit seinem Namen. Wer ist dafür? Wer bremst? In der Hauptstadt ist ein bizarrer Streit entbrannt. Von Florian Gathmann
8. Februar 2011, 18:30 Uhr

Krise der FDP Partei ohne Kompass

Nicht der Liberalismus steckt in der Krise - nur die FDP. Unter Westerwelle hat sie das liberale Lager unter ihren Wählern so verschreckt, dass es zu den Grünen abgewandert ist. Jetzt könnte die Partei das erste Opfer einer neuen Bewegung auf der politischen Rechten werden. Von Joachim Behnke
4. Januar 2011, 14:08 Uhr

Spekulationen um Kandidatur Sarah Palin heizt Republikanern in Iowa ein

Wer im Herbst vor den Präsidentschaftsvorwahlen nach Iowa geht, der hat was vor. Sarah Palin reihte sich mit einer kämpferischen Rede vor Republikanern in den Kreis der Favoriten ein. Selbst das Weiße Haus sieht in der Ex-Gouverneurin aus Alaska die nächste Gegnerin Barack Obamas.
18. September 2010, 13:44 Uhr

US-Republikaner Palin und das Prinzip Barrakuda

Sie ist die perfekte Teflon-Politikerin, nichts bleibt an ihr kleben. Sie verdient als TV-Kommentatorin und Rednerin Millionen mit Attacken auf Barack Obama. Trifft Sarah Palin mit einer Reise nach Iowa nun die Vorbereitungen für eine eigene Präsidentschaftskandidatur? Von Gregor Peter Schmitz
14. September 2010, 12:05 Uhr

USA Früherer Außenminister Haig gestorben

Der frühere US-Außenminister Alexander Haig ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren. Der Republikaner leitete das Außenamt unter US-Präsident Reagan. 1988 scheiterte Haig bei den Nominierungen als Präsidentschaftskandidat für seine Partei.
20. Februar 2010, 16:25 Uhr

Reform-Reibach-Mythos Westerwelles verführerisches Steuer-Märchen

Die Idee klingt verlockend. Senkt die Regierung die Steuern, boomt die Wirtschaft und der Staat hat doch mehr Geld. Die Geschichte von der Steuerreform, die sich quasi selbst finanziert, erzählt die FDP seit langem - und neuerdings auch die CSU. Aber stimmt sie überhaupt? Von Sven Böll
25. September 2009, 09:29 Uhr

Filmfestival Venedig Kapitalismus ist Stuss

Berufsprovokateur Michael Moore rockt die Filmfestspiele in Venedig. Sein neuer Film "Capitalism: A Love Story" ist nichts Geringeres als der gnadenlos manipulative und mitreißende Aufruf zur Weltrevolution. Von Daniel Sander
6. September 2009, 13:34 Uhr

Bush-Messer Der lange Schatten des Gippers

Diese Woche gehört dem "Gipper", wie sie Ronald Reagan, den 40. Präsidenten, genannt haben und jetzt wieder, sentimental bewegt, nennen. Die Zahl und die Opulenz der Nachrufe übertrifft alles, was ein Europäer gewohnt ist. Amerika liebt Sieger - und ist beklommen, weil George W. Bush nicht dazugehört. Von Gerhard Spörl
7. Juni 2004, 09:28 Uhr

US-Medien CBS nimmt umstrittene Reagan-Serie aus dem Programm

Nach massiver öffentlicher Kritik nimmt der amerikanische TV-Sender CBS die TV-Miniserie "The Reagans" aus dem Programm. Vor allem Mitglieder der Republikanischen Partei hatten sich im Vorwege der Ausstrahlung um das Ansehen des in der Serie porträtierten Ex-Präsidenten Ronald Reagan gesorgt.
4. November 2003, 17:56 Uhr

Spitzel an US-Unis Reagans schmutziges Spiel

Wie geheime Dokumente enthüllen, bespitzelte das FBI in den sechziger Jahren systematisch die Studentenbewegung an der University of California in Berkeley. Hinter den Aktionen gegen Beatniks und Radikale steckten FBI-Chef J. Edgar Hoover und Gouverneur Ronald Reagan. Von Jochen A. Siegle
24. Juni 2002, 09:12 Uhr