Intellektuelle: »Ernster, roter Dank«

DER SPIEGEL - 28.07.2018

 Bislang unbekannte Unterlagen zeigen, wie Dutschke und Augstein die Revolte diskutierten – und wie der SPIEGEL-Verlag den bei einem Attentat verletzten Studentenführer finanziell unterstützte. mehr...

Ausweisung 1971: Als die Briten Rudi Dutschke rauswarfen

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2018

Schwer verletzt überlebte Rudi Dutschke 1968 ein Attentat. Als er in Cambridge promovieren wollte, stufte ihn die britische Regierung als Gefahr ein - und schickte die Familie Dutschke fort. mehr...

Attentat vor 50 Jahren: Drei Kugeln auf Rudi Dutschke

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2018

Am 11. April 1968 schoss ein junger Nazi Rudi Dutschke nieder. Die folgenden „Osterunruhen“ waren die größten Demos in der Geschichte der Bundesrepublik. Und der Höhepunkt der Studentenbewegung der Sechzigerjahre. mehr...

Dutschke-Sohn: Springer war Meinungsmacher, kein Opfer

SPIEGEL ONLINE - 30.04.2012

Marek Dutschke hat seinen Vater Rudi nie kennengelernt. In einem Gastbeitrag für SPIEGEL ONLINE erhebt der Autor Vorwürfe gegen den Springer-Verlag. Die Parolen der „Bild“-Zeitung hätten die Schüsse auf seinen Vater provoziert, der Medienkonzern habe die Geschichte bis heute nicht aufgearbeitet. mehr...

Nach Grabschändung: Teufels Urne und Dutschkes Grab

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2010

Die gestohlene Urne der 68er-Ikone Fritz Teufel ist offenbar auf einem Friedhof in Berlin-Dahlem wieder aufgetaucht. Kurios: Die Fundstelle ist direkt neben dem Grab des Studentenführers Rudi Dutschke. mehr...

ERINNERUNGEN: DAS LETZTE WEIHNACHTEN

DER SPIEGEL - 19.12.2009

Von Hosea Dutschke; Hosea Dutschke über den Tod seines Vaters vor 30 Jahren; Wach auf, wach doch auf, lieber Papa, wach endlich auf, Papa! Du sollst aufwachen. Ich habe einen eigenartigen Traum. Einen Traum, der alle anderen Träume übersteigt. Den… mehr...

ZEITGESCHICHTE: Schwarze Todeslisten

DER SPIEGEL - 14.12.2009

Mit seinem Attentat auf Rudi Dutschke motivierte Josef Bachmann seine Peiner Neonazi-Freunde - Anschläge auf Hans Rosenthal und Heinz Galinski sollten folgen. mehr...

„Ich schoss auf seine Brust“

DER SPIEGEL - 07.12.2009

Nach dem Attentat schilderten Rudi Dutschke und Josef Bachmann den Tathergang - Auszüge aus den Polizeiprotokollen. mehr...

ZEITGESCHICHTE: „Er sollte sterben“

DER SPIEGEL - 07.12.2009

Der Dutschke-Attentäter Josef Bachmann gilt bis heute als Einzelgänger. Jetzt zeigen bislang unbekannte Stasi-Akten, dass er Kontakte zur radikalen Neonazi-Szene hatte. mehr...

Enthüllung über Dutschke-Attentäter: Schrecken aus dem braunen Sumpf

SPIEGEL ONLINE - 06.12.2009

Schon wieder muss die 68er-Geschichte in neuem Licht gesehen werden: Dutschke-Attentäter Josef Bachmann war kein Einzelgänger, wie lange behauptet. Er hatte nach SPIEGEL-Informationen enge Kontakte zu Neonazis, die von der Stasi beobachtet und der Polizei gedeckt wurden - es gab ihn doch, den braunen Sumpf. mehr...