Präsidentschaftskandidat Dschalili: Ein neuer Hardliner will Iran regieren

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2013

50 Millionen Iraner wählen einen neuen Präsidenten. Einer der sechs Kandidaten ist Hardliner Said Dschalili. Sollte er gewinnen, könnte die Islamische Republik noch autoritärer werden. Der Westen muss sich auf härtere Konfrontationen im Atomkonflikt einstellen. mehr...

Wahlkampf in Iran: Der Twitter-Hardliner

SPIEGEL ONLINE - 17.05.2013

Der iranische Hardliner Said Dschalili gilt als langweilig. Nun versucht der Präsidentschaftsbewerber, seinen Wahlkampf aufzupeppen - durch Twittern und Bloggen. Selbst sein Förderer und Großajatollah Ali Chamenei nutzt das soziale Netzwerk. Dabei ist Twitter in Iran eigentlich verboten. mehr...

Krieg in Syrien: Assad kündigt Kampf mit aller Härte an

SPIEGEL ONLINE - 07.08.2012

Seine Getreuen fliehen, die Rebellen scheinen auf dem Vormarsch. Doch Syriens Präsident Assad gibt nicht nach. Nach einem seltenen öffentlichen Auftritt kündigt er an, „das Land ohne Rücksicht von Terroristen zu säubern“. Iran schwört dem bedrängten Machthaber nun feierlich die Treue. mehr...

Krieg in Syrien: Fernsehen zeigt Assad mit iranischem Top-Vermittler

SPIEGEL ONLINE - 07.08.2012

Erstmals seit zwei Wochen zeigt sich Syriens Präsident Assad im Fernsehen. Der Staatssender übertrug Bilder vom Treffen mit dem iranischen Gesandten Dschalili. Die beiden dürften auch die Lage der in Damaskus entführten Iraner diskutieren. mehr...

Atomstreit mit Iran: Liebesgrüße aus Teheran

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2012

Über diesen Brief rätseln die Experten: Iran bietet in einem Schreiben an die EU-Außenbeauftragte Ashton „grundlegende Schritte“ zur Lösung des Atomkonflikts an. Ist es eine neue Finte der Iraner oder ein ernstgemeintes Angebot, um den Atomkonflikt zu entschärfen? mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Wir müssen auf der Hut sein“

DER SPIEGEL - 17.01.2011

Said Dschalili, Generalsekretär des iranischen Nationalen Sicherheitsrates, über angebliche Mordanschläge Israels auf Atomwissenschaftler in Teheran, die Gefahren des Cyberwar gegen die Nuklearanlagen und falsche Erwartungen des Westens für die bevorstehenden Verhandlungen in Istanbul mehr...

Iran: Atomgespräche ohne Ergebnis

SPIEGEL ONLINE - 07.12.2010

Es waren eigentlich nur Gespräche darüber, wie Gespräche verlaufen könnten: Die Beratungen über das iranische Atomprogramm sind ohne konkrete Ergebnisse beendet worden. Teheran, die Uno-Vetomächte und Deutschland vereinbarten lediglich, dass es Anfang 2011 neue Treffen geben soll. mehr...

Genfer Atomtreffen: Iran und USA vereinbaren neue Gespräche

SPIEGEL ONLINE - 01.10.2009

Anzeichen von Tauwetter zwischen Iran und den USA: Bei den Genfer Gesprächen über das Atomprogramm kam es zur ersten offiziellen Begegnung von Diplomaten seit 30 Jahren. Bis Ende Oktober soll es eine neue Verhandlungsrunde geben. mehr...

IRAN: Zurück an der Macht

DER SPIEGEL - 26.09.2009

Von Reue keine Spur: Drei Monate nach der umstrittenen Präsidentenwahl gibt sich die Führung selbstbewusster denn je. Mahmud Ahmadinedschad provoziert in der Uno, an der Heimatfront wird jede Opposition weiter brutal unterdrückt. Werden die internationalen Verhandlungen zur Farce? mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Zuckerbrot und Peitsche“

DER SPIEGEL - 26.09.2009

Said Dschalili, 44, Generalsekretär des iranischen Sicherheitsrats und Atom-Unterhändler, über das Nuklearprogramm und weitere Sanktionen gegen sein Land mehr...