Kate Winslet: Trennung wie im Film

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2011

Sie waren sieben Jahre ein Paar und haben ein gemeinsames Kind: Die Trennung von Regisseur Sam Mendes machte Kate Winslet schwer zu schaffen. Auch beruflich machten sich die privaten Turbulenzen bemerkbar - in einer Szene lagen Privatleben und Rolle nicht weit auseinander. mehr...

Winslet, Mendes und Hall: Die Mär von den guten Freunden

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2010

Man war das Vorzeigepaar, also trennte man sich im Guten. Doch nun, da Kate Winslet und Sam Mendes harmonisch getrennte Wege gehen, werden Ursachen für das Scheitern der Beziehung bekannt. Einer der Gründe hat ein hübsches Gesicht, eine Schulter zum Anlehnen - und heißt Rebecca Hall. mehr...

Trennung von Winslet und Mendes: „Es war einfach zu viel“

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2010

Sie waren ein Power-Paar mit allem, was dazu gehört: Ruhm, Respekt, reizende Kinder und jede Menge Geld. Als Kate Winslet und Sam Mendes ihre Trennung bekanntgaben, waren Fans und Bekannte schockiert. Dabei sollen die beiden schon seit Jahren um ihre Ehe gekämpft haben. mehr...

Ehe-Aus: Kate Winslet trennt sich von Sam Mendes

SPIEGEL ONLINE - 15.03.2010

Sie galten als eines der Traumpaare Hollywoods - nun ist alles aus: Schauspielerin Kate Winslet und Regisseur Sam Mendes sind getrennt, offenbar schon länger. mehr...

Kino in Kürze: „Away We Go - Auf nach Irgendwo“

DER SPIEGEL - 12.10.2009

„Away We Go - Auf nach Irgendwo“; kann als Friedensangebot des britischen Regisseurs und Oscar-Preisträgers Sam Mendes verstanden werden: Offenbar sind doch nicht alle amerikanischen Familien so hoffnungslos verkorkst wie in Mendes'… mehr...

Dreiecksbeziehung: Kate Winslets heikle Sexszene

SPIEGEL ONLINE - 15.12.2008

In einem Drittel ihrer Filme war sie bisher hüllenlos zu sehen: Erneut drehte Kate Winslet jetzt eine Sexszene mit ihrem „Titanic“-Lover Leonardo DiCaprio - und fürchtete sich dabei vor ihrem Ehemann. mehr...

„Jarhead“-Regisseur Mendes: „Es gab zu viel Testosteron“

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2006

Ausgerechnet ein Brite ist der zurzeit gnadenloseste Analyst der amerikanischen Seele: „Jarhead“-Regisseur Sam Mendes sprach mit SPIEGEL ONLINE über die Dreharbeiten in der Wüste, das schwierige Genre des Kriegsfilms und die Renaissance des Polit-Thrillers. mehr...

REGISSEURE: „Eine Art Meditation über den Krieg“

DER SPIEGEL - 02.01.2006

Der britische Oscar-Preisträger Sam Mendes, 40, über seinen neuen Irak-Film „Jarhead“ und militärische Gewalt mehr...

KINO: Von Vietnam nach Bagdad

DER SPIEGEL - 28.11.2005

Neue Hollywood-Filme wie „Jarhead“ oder „Syriana“ zeigen den Kampf ums Öl als schmierige Farce, und Roberto Benigni reitet auf einem Kamel ins Gefecht. mehr...

FILM: Neue DVDs

KulturSPIEGEL - 31.03.2003

„Sunset Boulevard“ (Paramount) % Billy Wilders „Biss in die Hand, die ihn nährt“ (MGM-Chef Louis B. Mayer nach der Premiere) und zugleich der großartigste Film über Hollywood. Die DVD bietet neben einem Porträt der… mehr...