Pfeil nach rechts

Saul Friedländer

Alle Beiträge

Friedenspreisträger Friedländer Unruhestifter der Erinnerung

Die Laudatio würdigte das subjektive Geschichtsmodell des Historikers Friedländer, der heute in Frankfurt den Friedenpreis des Deutschen Buchhandels bekam. Der Geehrte reagierte sehr persönlich - und zitierte aus bisher unveröffentlichten Briefen seiner von den Nazis ermordeten Verwandten. Von Jenny Hoch
14. Oktober 2007, 19:33 Uhr

Ehrung für Saul Friedländer Der Schrei aus der Asche

Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche: Der Historiker Saul Friedländer ist mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Der 75-Jährige wurde dafür geehrt, den Opfern des Holocaust eine literarische Stimme gegeben zu haben.
14. Oktober 2007, 13:44 Uhr
Seite 1 / 1