Pfeil nach rechts

Schenker AG

Alle Beiträge

Konzernumbau Bahnchef Grube stoppt Börsenpläne

Bahnchef Rüdiger Grube will die Konzerntöchter Arriva und Schenker vorerst nicht an die Börse bringen. Hintergrund ist das Brexit-Votum - und eine Finanzspritze vom deutschen Staat.
4. November 2016, 08:47 Uhr

Singapur Deutsche-Bahn-Manager geht ins Gefängnis

Er pöbelte in Singapur gegen einen Taxifahrer und demolierte dessen Auto - nun akzeptiert Jochen Thewes ein Gerichtsurteil: Der Chef der Deutsche-Bahn-Tochter Schenker muss ins Gefängnis.
23. September 2016, 16:11 Uhr

Deutsch-chinesische Güterstrecke Moin, moin, Weltwirtschaftslok

Bahn-Chef Rüdiger Grube persönlich hat in Hamburg einen Zug mit 51 Containern aus dem chinesischen Zhengzhou begrüßt. Der Empfang zeigt: Selbst wenn sie stottert, weckt die "Lokomotive der Weltwirtschaft" in Deutschland noch viele Hoffnungen. Von David Böcking
2. August 2013, 18:05 Uhr

Logistikkartell Bahn muss Bußgeld in Millionenhöhe zahlen

Der EU-Kommission ist erneut ein Schlag gegen Kartellsünder gelungen. Diesmal traf es Logistikkonzerne. Die Deutsche Bahn muss ein millionenschweres Bußgeld zahlen, die Post kam ohne Strafe davon. Der Konzern hatte die Absprachen verraten.
28. März 2012, 20:08 Uhr

Probleme mit Loks und Waggons Rost bremst Gütergeschäft der Bahn

Die Bahn hat nach SPIEGEL-Informationen massive Probleme mit vielen Loks und Güterwaggons: Wegen der Wirtschaftskrise hatte die Konzerntochter Schenker Zehntausende Wagen eingemottet. Jetzt zieht das Geschäft wieder an - doch die Bremsen vieler Wagen sind angerostet.
1. April 2010, 15:12 Uhr

Staatskonzern Bahn-Gewinn bricht 2009 dramatisch ein

Die Wirtschaftskrise trifft die Deutsche Bahn deutlich härter als bislang angenommen: Der Gewinn geht in diesem Jahr um mehr als eine Milliarde Euro zurück. Außerdem wird der Staatskonzern mehr Personal abbauen als geplant.
27. November 2009, 18:34 Uhr

Betrug in Belgien Bahn-Tochter gesteht Bilanzfälschung

Bei der Deutschen Bahn sind über Jahre Bilanzen gefälscht worden. Das Unternehmen erklärte, dass es bei der Speditionstochter Schenker in Belgien fehlerhafte Abrechnungen gab. Bilanzen der DB Mobility Logistics, die im Herbst an die Börse geht, seien nicht betroffen.
22. August 2008, 14:13 Uhr
Seite 1 / 1