Wichtigste TV-Ehrung: Senta Berger erhält Grimme-Preis für Lebenswerk

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2017

Sie beherrsche „das leichte wie das schwere Spiel“, urteilte die Jury: Senta Berger hat den Grimme-Ehrenpreis erhalten. Auch Böhmermann bekam wieder eine Trophäe. mehr...

ZDF-Drama über Heimkinder: Endlich wieder Würde

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2013

Gefangen, geschlagen, gedemütigt: Der ZDF-Film „Und alle haben geschwiegen“ nach dem Enthüllungsbuch von SPIEGEL-Autor Peter Wensierski macht das Schicksal von ehemaligen Heimkindern erlebbar - auch durch das feinfühlige Spiel von Senta Berger und Matthias Habich. mehr...

Kehlmann-Verfilmung „Ruhm“: Dann lieber untreu sein

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2012

Wie wild wechseln in der Verfilmung von Daniel Kehlmanns Roman „Ruhm“ die Schauplätze und Schicksale. Der geballten deutschen Schauspielprominenz gelingt es aber nicht, die Figuren glaubhaft darzustellen. Und woran scheitern Senta Berger oder Heino Ferch? An der Vorlage. mehr...

Interview mit Senta Berger: „Was für ein grausames Wüten!“

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2011

Wirtschaftskriminalität, Menschenrechte, RAF-Traumata: Senta Berger packt die großen politischen Stoffe an. Im Interview spricht sie über ihr Verhältnis zum linken Terror, ihre gefährdete Liebe zum deutschen Staat - und erklärt, weshalb man ihre Rollen nie mit ihrer Person verwechseln sollte. mehr...

RAF-Film mit Senta Berger: Erika, der Kampf geht weiter!

SPIEGEL ONLINE - 13.12.2011

Zombies, Gespenster, Phantome: Der ARD-Film „In den besten Jahren“ überzeugt als Drama über eine Polizistenwitwe, die noch heute überall RAF-Mörder sieht. Nicht nur dank Senta Berger ein großes Schauspieler-Stück, in dem der Deutsche Herbst bedrohlich in die Gegenwart wabert. mehr...

Senta Berger zum 70.: Preußin des Herzens

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2011

Als Schauspielerin nahm sie sich, was die Zeitläufe hergaben: Zwischen amerikanischer Traumfabrik und deutschem Fernsehen hat Senta Berger, die Feministin und Menschenfreundin, immer wieder große Rollen gefunden - und findet sie noch. Ist sie tatsächlich schon in ein biblisches Alter eingetreten? mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Beachtet mich, ich bin hier“

DER SPIEGEL - 07.05.2011

Die Schauspielerin Senta Berger über den Wandel der Frauenrolle in Film und Gesellschaft, ihre Karriere seit den fünfziger Jahren und ihr politisches Engagement mehr...

Die Schauspielerin Senta Berger, 69, über frühen Ruhm, Christoph Waltz und ihren Vater

KulturSPIEGEL - 26.07.2010

KulturSPIEGEL: Mit 17 hat man noch Träume. Erinnern Sie sich? Senta Berger: Ich erinnere mich genau. Es war das dramatischste Jahr in meinem Leben. Mit 17 waren meine Träume erst mal zerstoben. Ich wurde aus dem Max-Reinhardt-Seminar rausgeworfen,… mehr...

Senta Berger: Als ich „Animala“ war

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2009

Von der Parodie zum verbalen Softporno: Eigentlich war es nur eine harmlos-vergnügliche Fabel einer italienischen Feministin, in der Senta Berger die Hauptrolle übernahm. Doch als der Film in Deutschland herauskam, wurde es schmuddelig. mehr...

ARD-Wirtschaftdrama mit Senta Berger: Wenn Sekretärinnen rot sehen

SPIEGEL ONLINE - 21.10.2009

Lustreisen, fette Boni und Vorstandsarroganz: In dem ARD-Fernsehfilm „Frau Böhm sagt nein“ rebellieren zwei sehr unterschiedliche Firmen-Assistentinnen gegen gierige Manager-Machos - ein unaufgeregtes, pessimistisches und präzises Sittengemälde aus den deutschen Chefetagen. mehr...