Getty Images

Erforschung des Ich

Sie haben den Blick auf das menschliche Dasein verändert: die Lehren Sigmund Freuds über Verdrängung, Träume und das Unbewusste. Doch seine Theorien sind heute so umstritten wie vor einem Jahrhundert, als Freud seine ersten psychoanalytischen Schriften veröffentlichte.

Schöner Schreiben mit Sigmund Freud: Wie tief man mit Worten schneiden kann
imago/ United Archives Internatio

Schöner Schreiben mit Sigmund Freud: Wie tief man mit Worten schneiden kann

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2019

1913 schreibt Sigmund Freud einen Brief an seinen Schüler, Bewunderer, Kronprinzen C. G. Jung und beendet die Beziehung der beiden Seelenforscher. Die Boshaftigkeit seiner Worte ist meisterlich. Von Hauke Goos mehr...

Schöner schreiben mit Sigmund Freud: Wie tief man mit Worten schneiden kann

SPIEGEL Plus - 22.03.2019

Im Januar 1913 schreibt Sigmund Freud einen Brief an seinen langjährigen Schüler, Bewunderer, Kronprinzen C. G. Jung und beendet die Beziehung der beiden Seelenforscher. Die Boshaftigkeit seiner Worte ist meisterlich. mehr...

Begründer der Psychoanalyse: Google freud sich

SPIEGEL ONLINE - 06.05.2016

Sigmund Freud wäre heute 160 Jahre alt geworden. Google feiert den Begründer der Psychoanalyse mit einem tiefsinnigen Doodle. mehr...

SEITENBLICK: Vater im Himmel

SPIEGEL GESCHICHTE - 25.11.2014

Auch die Psychoanalyse hat die Heilige Schrift gedeutet. Freud sah im Sündenfall das menschliche Urverbrechen. mehr...

Sigmund Freud in Wien und London: „Hinter der Tür sind die Verrückten“

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2014

Vor 75 Jahren starb Sigmund Freud. Wer dem Geist des Begründers der Psychoanalyse nachspüren will, muss zwei Städte besuchen: seine Heimat und sein Exil. Doch wo steht die berühmte Behandlungscouch? mehr...

Londoner Krematorium: Diebe wollten Sigmund Freuds Urne stehlen

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2014

Unbekannte haben in London versucht, die Urne mit der Asche von Sigmund Freud und seiner Frau Martha zu stehlen. Dabei beschädigten die Diebe das Gefäß maßgeblich. Die Ermittler sprachen von der „abscheulichen Tat eines kaltschnäuzigen Diebes“. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Künstler sind wie Seelenärzte“

DER SPIEGEL - 07.11.2011

Der Regisseur David Cronenberg über seinen Freud-Film „Eine dunkle Begierde“, die revolutionäre Kraft der Psychoanalyse und den Einfluss der freudschen Erkenntnisse über die menschliche Seele auf die Filme des 20. Jahrhunderts mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Er baute auf Hirngespinste“

DER SPIEGEL - 18.04.2011

Der französische Philosoph Michel Onfray über die angeblichen Irrtümer Sigmund Freuds, dessen Desinteresse für Menschen und die Legende vom Ödipus-Komplex mehr...

Komplexe psychische Störungen: Langzeit- sind Kurzzeittherapien überlegen

SPIEGEL ONLINE - 02.10.2008

Sigmund Freud wirkt: Die auf den österreichischen Psychoanalytiker zurückgehende Psychoanalyse ist bei Patienten mit komplexen Störungen wirksamer als eine kurzfristige Verhaltenstherapie. Das ergab eine Metastudie deutscher Forscher. mehr...

II. UNTERBEWUSSTSEIN: Die Natur der Seele

SPIEGEL SPECIAL - 06.11.2007

Hatte Sigmund Freud doch recht? Neue Untersuchungen der Hirnforschung scheinen seine umstrittenen Theorien über Verdrängung, Träume oder das Unbewusste zu bestätigen. Nun wollen Neurowissenschaftler und Psychoanalytiker das Rätsel der Psyche gemeinsam entschlüsseln. mehr...

PSYCHOLOGIE: Seelenarzt im Liebesnest

DER SPIEGEL - 15.01.2007

Freuds Seitensprung mit seiner Schwägerin Minna Bernays; Sigmund Freud führte vermutlich über Jahre eine sexuelle Beziehung mit seiner Schwägerin Minna Bernays. Gerüchte, dass der Erfinder der Psychoanalyse mit der jüngeren Schwester seiner Gattin… mehr...