EU-Rettungsschirm: Deutsche-Bank-Ökonom erwartet Hilferuf aus Portugal

SPIEGEL ONLINE - 26.12.2010

Ist Portugal der nächste Kandidat für eine Rettung durch die EU-Länder? Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Mayer rechnet damit, dass das Land bald unter den Rettungsschirm der Staatengemeinschaft schlüpft. So könne eine Hängepartie abgekürzt werden. mehr...

EU-Schuldenkrise: „Griechenland ist die Bewährungsprobe“

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2010

Angst um den Euro: Der Umgang mit der Griechenland-Krise ist die große Bewährungsprobe für die Währungsunion, sagt Deutsche-Bank-Chefsvolkswirt Thomas Mayer im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Bei einer leichtfertigen Rettungsaktion für Griechenland könnte sie zerbrechen. mehr...

Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Mayer: „Zu klein, zu zersplittert“

SPIEGEL ONLINE - 05.11.2008

Harte Worte vom Europa-Chefvolkswirt der Deutschen Bank: Im SPIEGEL-ONLINE-Interview kritisiert Thomas Mayer das Konjunkturprogramm der Bundesregierung als „zu klein“ und „zersplittert“. Die Maßnahmen setzten zudem „an der falschen Stelle an“. mehr...

Die Angst-Krise

DER SPIEGEL - 29.10.2001

Millionenverluste, Massenentlassungen, Pleiten: Nach den Terroranschlägen in den USA steht die Welt am Rande einer Rezession. Diffuse Furcht schafft Fakten, die immer neue Ängste nähren. Politiker und Notenbanker wollen die Spirale durchbrechen. Aber wie? mehr...

WÄHRUNG: „Dollar bei 1,60“

DER SPIEGEL - 20.04.1998

Mayer über die Zukunft des US-Dollar; Thomas Mayer, 44, Europa-Chefvolkswirt bei der Investmentbank Goldman Sachs, über die Zukunft des US-Dollar SPIEGEL: In den vergangenen Tagen ist der Dollar nach längerem Höhenflug auf 1,80 Mark gesunken. Wohin… mehr...

REGIERUNG: Vom Euro gejagt

DER SPIEGEL - 16.06.1997

Verschieben heißt verhindern - trotz aller Bedenken der Ökonomen halten Helmut Kohl und Theo Waigel am Terminplan zur Einführung der Währungsunion fest. Mit dem Drei-Prozent-Kriterium allerdings nimmt es der Kanzler nicht mehr so genau. mehr...

WÄHRUNG: Auslaufmodell D-Mark

DER SPIEGEL - 27.01.1997

Der Dollar steigt und steigt, die Mark verliert in atemberaubendem Tempo an Wert: Viele Anleger schichten aus Angst vor dem Euro ihr Kapital um. Das führt zu Turbulenzen auf den Devisenmärkten - doch die Industrie profitiert. mehr...