Tom Kummer über seine große Liebe: Sex, Lügen und zärtliches Sterben

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2017

Tom Kummer ist berüchtigt für seine Fake-Interviews mit Hollywoodstars. Jetzt hat er mit seinem Roman „Nina & Tom“ ein Plädoyer geschrieben für die unbedingte Liebe - die den Tod überdauert. Ein Treffen. mehr...

Fälscherporträt „Bad Boy Kummer“: Das schillernde Versprechen des Pop

SPIEGEL ONLINE - 05.05.2011

Irrste Interviews, krasseste Reportagen: Tom Kummer wurde in den neunziger Jahren als Starjournalist gefeiert. Dann flog auf, dass er seine Texte gefälscht hatte. Die Doku „Bad Boy Kummer“ geht dem Skandal nach und entlarvt dabei die Medienfigur Kummer als Erfindung einer eingeschworenen Clique. mehr...

Skandal-Autor Tom Kummer: Ein Erfinder gibt nicht auf

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2007

Seine Interviews mit großen Stars waren legendär - nur leider getürkt: Tom Kummer steht für einen der größten Medienskandale der Republik. Jetzt versucht der Autor ein Comeback - mit dem verblasenen Erinnerungsbuch „Blow Up“. mehr...

Borderline-Journalismus: Tom Kummer verpatzt seine zweite Chance

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2005

Die „Berliner Zeitung“ hat sich von dem Autor Tom Kummer getrennt, nachdem der Schweizer Journalist dem Blatt eine bereits mehrfach veröffentlichte Reportage als neu verkauft hat. Kummer hatte vor fünf Jahren mit gefälschten Prominenten-Interviews für einen Medienskandal gesorgt. mehr...

Medienwaschzwang

DER SPIEGEL - 12.06.2000

Medienwaschzwang; Viele tolle Dinge gibt's, die wir uns vom heraufdämmernden Hypertech-Zeitalter erhoffen, zu den allertollsten gehört die Kraft zur Selbstreinigung: Längst können Computerprogramme durch eingebaute Putzmechanismen Fehler, Viren und… mehr...

„Implosion des Realen“

DER SPIEGEL - 22.05.2000

Tom Kummer über fingierte Interviews mit Hollywood-Stars und sein Verständnis von „Borderline-Journalismus“ mehr...

JOURNALISTEN: Absturz eines Märchenerzählers

DER SPIEGEL - 22.05.2000

Jahrelang machte der Schweizer Reporter Tom Kummer mit Star-Interviews Furore. Viele waren erfunden - und seine Abnehmer nahmen den Schwindel ohne Nachfragen in Kauf. mehr...