Rundfunk: MDR-Intendant Reiter steigt vorzeitig aus

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2011

20 Jahre stand Udo Reiter an der Spitze des Mitteldeutschen Rundfunks, jetzt will der 67-jährige nicht mehr - und räumt vorzeitig seinen Intendantenposten. Er begründete den Schritt unter anderem mit gesundheitlichen Problemen. mehr...

Twitter-Fauxpas des MDR-Intendanten: Schlechter Witz hoch 20.000

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2010

MDR-Intendant Udo Reiter verbreitet via Twitter einen schlechten Witz über Muslime, Deutschland und den Bundespräsidenten - und bedankt sich anschließend für seinen ersten „Shitstorm“. Ein Lehrstück über Kommunikation und Öffentlichkeit in Zeiten des Social Web. mehr...

TV-SENDER: Im nahen Osten - so fern

DER SPIEGEL - 09.11.2009

20 Jahre nach dem Mauerfall geriert sich der MDR als mächtigste TV-Stimme der neuen Bundesländer. Manches an dem Sender wäre noch immer schwer erträglich, wenn der nicht so einen vielschichtigen Intendanten hätte. Von Thomas Tuma mehr...

RUNDFUNKGEBÜHREN: „Wir haben unsere Lektion gelernt“

DER SPIEGEL - 20.04.2009

MDR-Intendant Udo Reiter, 65, über die Vorwürfe verzockter Gebührenmillionen mehr...

Börsenspekulation: MDR-Intendant Reiter verteidigt Finanzgeschäfte

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2009

„Nein, wir zocken nicht": MDR-Intendant Udo Reiter hat die Börsenspekulationen des Senders gegen Kritik verteidigt. Die Erwartungen von außen seien groß, eine hohe Rendite werde daher „sogar verlangt“, sagte er dem SPIEGEL. mehr...

TV-INTENDANTEN: Reiter gegen Pleitgen

DER SPIEGEL - 23.10.2006

Kollegenschelte von MDR-Chef Udo Reiter für WDR-Intendant Fritz Pleitgen; Für seine Kollegenschelte wegen der Verschiebung des umstrittenen Films „Wut“ hat sich WDR-Intendant Fritz Pleitgen selbst einen heftigen Rüffel eingehandelt.… mehr...

„Wut“-Diskussion: MDR-Intendant wettert gegen Pleitgen

SPIEGEL ONLINE - 21.10.2006

Der Ärger um den umstrittenen Film „Wut“ geht in die nächste Runde. MDR-Intendant Reiter hat seinem WDR-Kollegen Pleitgen Napoleon-Allüren vorgeworfen. Er habe alle anderen als Waschlappen dastehen lassen - obwohl die Entscheidung, den Beitrag zu verschieben, einstimmig gefallen sei. mehr...

STASI: „Mangelnde Sensibilität“

DER SPIEGEL - 20.08.2001

Intendant Udo Reiter, 57, zum Streit um eine Mauerbau-Dokumentation des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) mehr...

AFFÄREN: Aufklärung wider Willen

DER SPIEGEL - 19.03.2001

Mit Verspätung reagierte MDR-Intendant Udo Reiter auf Stasi-Enthüllungen in seiner TV-Anstalt. Nun findet - fast zwölf Jahre nach der Wende - erstmals eine Überprüfung aller Mitarbeiter statt. mehr...

IMMOBILIEN: „Der große Reibach“

DER SPIEGEL - 29.01.2001

Missmanagement im MDR: Bei einem Wohnungsbauprojekt für Mitarbeiter versickerten Millionen - eine Schlüsselrolle hatte der Schlagersänger Stephan Sulke. mehr...