Bayerisches Raumfahrtprogramm „Bavaria One“: „Söder will doch gar nicht zum Mond“

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2018

Das bayerische Raumfahrtprogramm „Bavaria One“ erntet Häme - zu Unrecht, sagt Ulrich Walter, der das Konzept mitentwickelt hat. Hier erklärt der Professor für Raumfahrt, was Ministerpräsident Söder wirklich vorhat. mehr...

Druckabfall auf der ISS: „Kaugummi drauf. Das hält immer“

SPIEGEL ONLINE - 31.08.2018

Mit einem Lappen und Kleber haben Raumfahrer ein Leck auf der Internationalen Raumstation gestopft. Ex-Astronaut Ulrich Walter erklärt im Interview, wie gut die improvisierte Lösung ist - und was wohl schuld an dem Loch ist. mehr...

Raumfahrt: „Kurze Reisen sind gesünder“

DER SPIEGEL - 12.11.2016

Der Astronaut Ulrich Walter über die Gefahren bei Marsflügen und die erste Landung von Menschen am 2. August 2048 mehr...

Revolutionäre Raumfahrttechnik: Ganz schön aufgeblasen

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Ein US-Unternehmen will an der Internationalen Raumstation neuartige Astronauten-Unterkünfte testen. Raumfahrer sollen in einem großen Luftballon leben. Kann das gutgehen? mehr...

Raumfahrt: „Wir müssen zum Mars“

DER SPIEGEL - 17.11.2014

Der Astronaut Ulrich Walter erklärt, warum Menschen auch im Weltall Robotern überlegen sind - und wir dennoch nicht zu Kometen fliegen werden. mehr...

RAUMFAHRT: „Ein fröhlicher Tod“

DER SPIEGEL - 21.10.2013

Der Astronaut Ulrich Walter erklärt, wie realistisch der Kinohit „Gravity“ das Überleben in der Schwerelosigkeit zeigt - und beichtet, dass er selbst einmal Weltraummüll fabrizierte. mehr...

Wissenschaft + Technik: „Den Letzten beißen die Hunde“

DER SPIEGEL - 01.08.2005

Astronaut Ulrich Walter über die Pannen beim jüngsten Shuttle-Start und die Zukunft der Internationalen Raumstation mehr...

„Wir brauchen Idole“

SPIEGEL SPECIAL - 26.04.2005

Der Astronaut Ulrich Walter über die Ablehnung der bemannten Raumfahrt in Deutschland, touristische Ausflüge in den Orbit und die künftige Besiedlung des Mondes mehr...

RAUMFAHRT: Fliegendes Auge

DER SPIEGEL - 19.04.2004

Die TU München will einen eigenen Spähsatelliten ins All schießen - übers Internet dürfen auch Laien die Bordkamera steuern. mehr...

Interview: Ulrich Walter über die angeblich vorgetäuschte Mondlandung der Amerikaner

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2001

Vertreter einer Konspirationstheorie unterstellen den Verantwortlichen in Washington, dass sie im Wettkampf um die Vorherrschaft im All 1969 ein Täuschungsmanöver unerhörten Ausmaßes inszeniert hätten: Die Mondlandung als Hollywood-Produktion fürs Fernsehen und den Rest der Welt. mehr...