Pfeil nach rechts

Ungarn

Alle Beiträge

Putin-Besuch in Ungarn Orbáns Abschied vom Westen

Kremlchef Wladimir Putin reist nach Budapest - zum vierten Mal seit 2015. Ungarns Premier Viktor Orbán hat einen außenpolitischen Sonderweg in der EU eingeschlagen. Kritik prallt an ihm ab. Von Keno Verseck
30. Oktober 2019, 07:59 Uhr

Geschlechterverhältnis in neuer EU-Kommission Tote Quote

Elf Frauen, 16 Männer: Ursula von der Leyen wird das Ziel der Geschlechterparität in der EU-Kommission wohl klar verfehlen. Das könnte auch an einer Retourkutsche des französischen Präsidenten liegen. Von Markus Becker
25. Oktober 2019, 20:17 Uhr

DDR-Flucht über Ungarn Zeltlager mit Stasiterror inklusive

Im Spätsommer 1989 strömten täglich hunderte DDR-Flüchtlinge in die Auffanglager von Budapest - für die Einsatzkräfte der Malteser ein Großeinsatz. Unser Autor Airen, damals sieben Jahre alt, war unter den Geflüchteten.
3. Oktober 2019, 14:34 Uhr

DDR-Flucht über Ungarn Suche nach dem Loch im Zaun

Im Sommer 1989 flohen rund 50.000 DDR-Bürger über Ungarn in die BRD. Mittendrin: Unser Autor Airen, damals sieben Jahre alt. In einem "Fluchtalbum" dokumentierten seine Eltern ihren Weg in die Freiheit. Von Airen
25. September 2019, 17:33 Uhr

Konservative im Europaparlament Orbán mischt wieder mit

Wie hält es die EU mit Ungarn? Der Ministerrat erhöht den Druck auf Ministerpräsident Orbán - doch aus der Europäischen Volkspartei gibt es Signale der Entspannung. Sogar für Spitzenposten sind Orbáns Leute im Gespräch. Von Markus Becker und Peter Müller
17. September 2019, 16:32 Uhr

Großer Preis von Ungarn Mr Hamiltons Weltmeisterstück

Die Formel 1 geht nach dem Großen Preis von Ungarn in die Sommerpause. Aber der Weltmeistertitel ist schon so gut wie vergeben - Lewis Hamilton und Mercedes sind einfach zu clever für die Konkurrenz. Von Peter Ahrens
5. August 2019, 07:44 Uhr

Formel 1 in Ungarn Friede, Freude, alle froh - bis auf einen

Lewis Hamilton gewinnt ein Formel-1-Rennen: so weit, so gewöhnlich. In Ungarn sah es aber lange Zeit nicht nach einem Mercedes-Erfolg aus. Deshalb kann auch die Konkurrenz von Red Bull und Ferrari zufrieden sein. Von Henrik Bahlmann
4. August 2019, 18:58 Uhr