Taschenbuch-Bestseller: Ein glücksfernes Leben

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2011

Über acht Millionen Zuschauer haben den TV-Zweiteiler „Schicksalsjahre“ im ZDF mitverfolgt. Die Vorlage zum Film über Ursula Heye, die ihren Mann während des Zweiten Weltkriegs verliert und nach 20 Jahren wiederfindet, steigt auf Platz 8 der SPIEGEL-ONLINE-Taschenbuch-Bestsellerliste ein. mehr...

Altkanzler: Schröders Ex-Sprecher bezeichnet Bush als intellektuell beschränkt

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2010

Altkanzler Gerhard Schröder zürnt dem früheren US-Präsidenten Bush - und wird von seinem früheren Regierungssprecher unterstützt. Uwe-Karsten Heye erklärt nun, er habe Bush als provinziellen Texaner erlebt, der intellektuell „außerordentlich niederschwellig“ war: „Er hatte keine Ahnung.“ mehr...

Entmachteter ZDF-Chefredakteur: SPD schlingert im Fall Brender

SPIEGEL ONLINE - 03.12.2009

Die SPD ist sich offenbar uneins, wie sie mit der von der Union verhinderten Vertragsverlängerung von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender umgehen soll. Der Parlamentarische Geschäftsführer Oppermann lehnt eine Klage ab - doch nicht alle Genossen sind seiner Meinung. mehr...

PARTEIPRESSE: „Ein Schuh, der gar nicht passt“

DER SPIEGEL - 10.05.2008

„Vorwärts“-Chefredakteur Uwe-Karsten Heye, 67, über Vorwürfe gegen das SPD-Parteiblatt mehr...

Rechtsextremismus: „Lokalpatriotische Blindheit“

SPIEGEL ONLINE - 23.08.2007

Desinteresse, Verharmlosung, lokalpatriotische Blindheit: Ex-Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye übt im SPIEGEL-ONLINE-Interview scharfe Kritik an ostdeutschen Politikern im Umgang mit dem Rechtsextremismus. Er plädiert für einen Demokratiegipfel, um Vorfälle wie in Mügeln zu verhindern. mehr...

Rezepte gegen Rechts: Heye legt Anti-NPD-Programm vor

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2006

Zur WM warnte Ex-Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye vor No-Go-Areas im Osten. Damals erntete er Empörung, nun staunt die Republik über neue NPD-Erfolge. Für SPIEGEL ONLINE entwirft er nun ein Konzept gegen Rechts - und warnt vor Illusionen: Für manche Wähler ist es schon zu spät. mehr...

Heye über WM: „Nur mit viel Glück gab es keine Toten“

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2006

Vor der WM warnte Uwe-Karsten Heye Schwarze vor dem Besuch bestimmten Regionen in Deutschland. Nach dem Turnier legt der Ex-Regierungssprecher nach: „Nur mit viel Glück“ habe es durch Rassismus keine Toten bei der Weltmeisterschaft gegeben. mehr...

Rassismus-Debatte: „Selbst die Polizei hat mancherorts aufgegeben“

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2006

„Erschütternden Alltagsrassismus“ hat Ex-Regierungssprecher Heye in der Debatte über No-Go-Areas in Ostdeutschland ausgemacht. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview schildert er die Reaktionen - und warnt: Aus verkorksten Schulkarrieren entstünden „gefährliche Gegengalaxien“. mehr...

RECHTSRADIKALE: Kampf um die Straße

DER SPIEGEL - 22.05.2006

Ex-Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye wollte aufrütteln, als er den Rassismus in Ostdeutschland anprangerte. Doch er könnte das Gegenteil erreichen. mehr...

Rechtsextremismus: „Großes Problem wird kleingeredet“

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2006

Die Warnung von Ex-Regierungssprecher Heye barg Zündstoff: Ausländer sollten manche Regionen Ostdeutschlands meiden. Erst am Wochenende wurde wieder ein kurdischstämmiger Politiker angegriffen. Gewaltforscher Heitmeyer erklärt, woher die Fremdenfeindlichkeit rührt. mehr...