Pfeil nach rechts

Walter Scheel

Alle Beiträge

Egon Bahr gestorben Der Mann der geheimen Kanäle

Der verstorbene Egon Bahr war unter Kanzler Brandt einer der maßgeblichen Akteure der neuen Ostpolitik. Für seine Kontakte ins Weiße Haus und in den Kreml nutzte er geheime Kanäle - und verteidigte sie gegen alle Kritiker. Von Severin Weiland
21. August 2015, 06:08 Uhr

Zum Tode Max Stadlers Kein Mann der lauten Worte

Er war so etwas wie der Antitypus zum aggressiven, hochtourigen Politiker: Der parlamentarische Staatssekretär Max Stadler ist unerwartet mit 64 Jahren gestorben. Er war ein ausgewiesener Liberaler, enger Weggefährte der Bundesjustizministerin und verdiente sich Respekt über Parteigrenzen hinweg. Von Severin Weiland
12. Mai 2013, 19:10 Uhr

Büro-Ausstattung Altpräsidenten sollen bescheidener werden

Wie viel darf ein Altbundespräsident kosten? Seit dem Rücktritt von Christian Wulff wird darüber diskutiert. Bei den Ex-Staatsoberhäuptern fallen für Mitarbeiter und Büros einige hunderttausend Euro an - klare Regeln gibt es nicht. Das soll sich nun ändern. Von Severin Weiland
7. Juli 2012, 12:14 Uhr

Wulff-Rücktritt Alt-Präsident Scheel fordert Verzicht auf Ehrensold

Stehen Christian Wulff ab sofort knapp 200.000 Euro jährlich zu? Einer seiner Vorgänger mischt sich in die Debatte ein: Walter Scheel hofft, dass Wulff den Ehrensold nicht annimmt. Die Unionsfraktion macht sich stark dafür, dass der 52-Jährige das Ruhegeld bekommt.
19. Februar 2012, 09:19 Uhr

FDP-Krise Scheel geht auf Distanz zu Westerwelle

Der Rückhalt schwindet: FDP-Chef Westerwelle muss sich jetzt auch Kritik vom Ehrenvorsitzenden Scheel gefallen lassen. Im SPIEGEL beklagt der frühere Bundespräsident den Zustand seiner Partei - und spricht sich dafür aus, dem Nachwuchs eine Chance zu geben.
23. Dezember 2010, 16:19 Uhr

Auswärtiges Amt FDP soll Nazi-Aufklärung behindert haben

Die Studie zur Nazi-Vergangenheit des Auswärtigen Amtes bringt die FDP in Bedrängnis. Historiker werfen den Liberalen nach SPIEGEL-Informationen vor, die Aufklärung der Verstrickungen von Diplomaten behindert zu haben. Minister Westerwelle nimmt seine Vorgänger Scheel, Genscher und Kinkel in Schutz.
29. Oktober 2010, 10:31 Uhr

Wünsche an den neuen Präsidenten Nummer eins, übernehmen Sie

Bundespräsident Köhler war beliebt bei den Bürgern - selten waren die Erwartungen an den Nachfolger so groß wie beim Duell Wulff-Gauck. Visionen aufzeigen, Debatten anführen: Auf SPIEGEL ONLINE sagen 30 Prominente von Günter Wallraff bis Christian Ulmen, was sie sich von der neuen Nummer eins erhoffen. Von Sebastian Fischer, Julia Jüttner, Anna Reimann, Stefan Schultz und Severin Weiland
29. Juni 2010, 13:28 Uhr

Ex-Präsident Köhler Warum Nummer neun scheiterte

Viele Bürger rätseln noch immer, was Horst Köhler zu seinem plötzlichen Rücktritt bewegte. Köhler-Biograf Gerd Langguth ist überzeugt: Der Präsident scheiterte an seiner eigenen Unsicherheit - kein bundesdeutsches Staatsoberhaupt hat sich so schwer getan wie er.
2. Juni 2010, 18:47 Uhr

Zeitgeschichte Fröhlicher Realist mit Fortune

Walter Scheel war kein Kämpfer, sondern eine chronisch gutgelaunte Frohnatur mit einem ausgeprägten Hang zum Luxus. Als Chef einer zerrissenen FDP verstand er es jedoch, Altliberale und Radikaldemokraten zu einen. Und er bewies eiserne Nerven. Von Franz Walter
19. August 2007, 11:55 Uhr
Seite 1 / 1