Getty Images

Epoche der Extreme

Die Weimarer Republik war die erste Demokratie auf deutschem Boden, die Folgen des verlorenen Ersten Welt­kriegs lasteten schwer auf ihr. Politische Gegensätze spalteten das Land. Die Weltwirtschaftskrise besiegelte endgültig ihr Schicksal. Arbeitslosigkeit, Inflation und Miss­trauen gegenüber den Demo­kraten begünstigten den Aufstieg Hitlers.

Frauensiedlung Loheland: "Eine neue Generation Weib"

Frauensiedlung Loheland: "Eine neue Generation Weib"

SPIEGEL ONLINE - 04.07.2019

Bei Fulda gründeten zwei Gymnastiklehrerinnen vor 100 Jahren einen einzigartigen "Amazonenstaat". Die Loheländerinnen waren erfolgreich - mit Kunsthandwerk, einer Doggenzucht und freizügigem Tanz. Von Dörte Schipper mehr...

100 Jahre Versailler Vertrag: „Der Krieg in den Köpfen ging weiter“

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2019

Wie schafft man Frieden nach der Hölle des Ersten Weltkriegs? In Versailles wollten die Sieger eine neue Weltordnung errichten. Und scheiterten krachend, sagt der Historiker Gerd Krumeich. mehr...

Juden und Antisemiten: Wie München zu Hitlers Testgelände wurde

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2019

Von der Räterepublik bis zum Putschversuch - Bayerns Rechtsextreme fanden nach dem Ersten Weltkrieg jüdische Sozialisten als ideale Sündenböcke. Früh machte Hitler München zur Bühne für seine neue Nazipartei. mehr...

Feierlichkeiten in Weimar: Im Kreißsaal der Republik

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2019

Es war nicht alles schlecht: Bundespräsident Steinmeier gibt am 100. Jahrestag der Weimarer Verfassung erst den Geschichtenonkel - um dann in einer großen Rede die Geburtsstunde der deutschen Demokratie zu würdigen. mehr...

100 Jahre Weimarer Republik: Merkel fordert von jungen Deutschen Einsatz für Demokratie

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2019

„Jede Generation muss wieder für Demokratie kämpfen": Vor 100 Jahren tagte zum ersten Mal die Weimarer Nationalversammlung. Bei den Feierlichkeiten hat Kanzlerin Merkel an die Pflichten der Bürger erinnert. mehr...

100 Jahre deutsche Verfassung: Was Weimar für den Umgang mit der AfD lehrt

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2019

Deutschland feiert 100 Jahre Weimarer Verfassung - in unruhigen Zeiten. Der Historiker Heinrich August Winkler spricht über ihre Bedeutung für das Grundgesetz, die AfD und westdeutsche Überlegenheitsgefühle. mehr...

100 Jahre Weimarer Republik: Warum Weimar?

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2019

Am 6. Februar 1919 tagte erstmals die deutsche Nationalversammlung - im beschaulichen Weimar statt in der Hauptstadt. Es war keine Flucht aus Berlin: Die Entscheidung für die thüringische Provinz hatte andere, gute Gründe. mehr...

Deutscher Umsturz 1918: „Steh auf, es ist Revolution!“

SPIEGEL ONLINE - 05.11.2018

Erfolgreich, schnell, unblutig - die Novemberrevolution vor hundert Jahren sieht Robert Gerwarth als großen Aufbruch. Im Interview erklärt der Historiker, wie die Weimarer Republik zunächst stabil startete und dennoch scheiterte. mehr...

Meuternde Matrosen: Kaiserdämmerung am Jadebusen

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2018

Als in Kiel Matrosen rebellierten, begann die Novemberrevolution und endete das Kaiserreich. Der erste Funke aber zündete in Wilhelmshaven. Dort waren Admiräle sogar bereit, die eigenen Schlachtschiffe zu versenken. mehr...

Literatur: Träumer

DER SPIEGEL - 04.11.2017

Nach dem Ersten Weltkrieg war München die Stadt einer verrückten Utopie. Dichter übernahmen die Regierung. Ihr Plan: Literatur in Wirklichkeit verwandeln. Von Volker Weidermann mehr...

Milizen: Hühnerzüchter und Haudegen

SPIEGEL GESCHICHTE - 30.05.2017

Nach dem Krieg stabilisierten Freikorps die junge Republik. Viele ihrer Mitglieder machten später Karriere unter den Nationalsozialisten. mehr...